Azusa Takaso

Kunst & Design // Artikel vom 18.10.2018

Seit 2014 arbeitet die Keramikerin Azusa Takaso im eigenen Atelier an der Fayence 1 in Durlach.

In kühlem Ton spannen und tasten ihre Finger wie Fühler. Sie holen von dort das heraus, was sie unsichtbar berührt. So entsteht eine Form der Wahrnehmung aus dem Medium Erde. Unter dem Titel „Das Wilde in mir“ zeigt sie neue Plastiken aus Ton und Bilder. -rw

Vernissage mit Musik: Do, 18.10., 19.-21.10, je 11-19 Uhr, Orgelfabrik Durlach, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 2.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL