Banksy & Die Brücke

Kunst & Design // Artikel vom 05.02.2019

Gerade erst hatte sie Banksys berühmtes „Girl With A Balloon“ für eine Million Pfund ersteigert, schon zerstörte sich der Kauf.

Noch vor Augen der Sammlerin und des Auktionspublikums schaltete sich ein Schreddermechanismus im Bilderrahmen ein, machte im Oktober 2018 Geschnetzeltes aus dem Mädchen – und schuf zugleich ein neues Kunstwerk: „Love Is In The Bin“. Das ist nun vom 5.2. bis 3.3. im Museum Frieder Burda in Baden-Baden zu sehen, bevor es als Dauerleihgabe an die Staatsgalerie Stuttgart wandert und dort ab dem 7.3. an immer wechselnden Orten aufzuspüren sein wird. Banksy schießt also quer gegen den Kunstmarkt und seine Mechanismen, um anschließend im Museum zu landen?

Darüber lässt sich nun trefflich diskutieren – vor dem Original! Parallel steht das Museum Frieder Burda aber auch noch bis 24.3. im Bann des Expressionismus: Zu sehen ist die hochkarätige Schau „Die Brücke 1905-1914“, die die Entwicklung der Künstlergruppe um die vier Gründungsmitglieder Karl Schmidt-Rottluff, Ernst Ludwig Kircher, Fritz Bleyl und Erich Heckel bis zu ihrer Auflösung dokumentiert. -fd/rw

Museum Frieder Burda Baden-Baden

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 2?

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL



Kunst & Design // Tagestipp vom 23.02.2021

In der Kunsthalle wartet die bereits vollständig eingerichtete Ausstellung „François Boucher. Künstler des Rokoko“ auf ihre ersten BesucherInnen.





Kunst & Design // Tagestipp vom 14.02.2021

Einfach nur bestürzt waren INKA-Redakteur Patrick Wurster und ich, als wir Ende Januar vom Ableben Achim Fischels hörten.



Kunst & Design // Tagestipp vom 09.02.2021

Das Baden-Badener Museum Frieder Burda hat seine Jahresplanung 2021/22 bekanntgegeben.





Kunst & Design // Tagestipp vom 09.02.2021

Fünf der sieben Stipendien, die die Kunststiftung Ba-Wü für Bildende Kunst 2021 vergibt, gehen an vier Absolventinnen und einen Absolventen der Kunstakademie Karlsruhe.





Kunst & Design // Tagestipp vom 09.02.2021

Die Industriewerke Karlsruhe-Augsburg (IWKA) sind heute nicht mehr sehr bekannt, aber alle Kunstinteressierten kennen das ZKM.