Begegnungen und Skulpturen

Kunst & Design // Artikel vom 21.10.2017

Zuerst in Dortmund, dann in Münster (wo u.a. Werke der Karlsruher Künstlerin Franziska Schemel gezeigt werden) und jetzt zusätzlich in Karlsruhe.

Die Galerie Artlet Studio besticht in Karlsruhe durch eine hohe künstlerische Qualität bei ihren Bildern und Skulpturen. Ihre aktuelle Ausstellung zeigt einen Querschnitt durch das Programm: kraftvolle, fast brutale Vermischungen von Biologie und Maschine von Benjamin Burkhard, verblüffende Spielereien mit Aufmerksamkeit und Erwartungen von dem mongolischen Künstler Gan-Erdene Tsend, schwungvolle Figurenskulpturen von Ursula Commandeur, Werke aus Porzellan oder aus Stein...

Ende Oktober wandern einige der Skulpturen, die in der Münsteraner Dominikanerkirche gezeigt wurden, nach Karlsruhe. Werke von Jesus Curia, Andrea Kraft, aber auch von Erwin Josef Speckmann, Philipe Timmermans, Mireia Serra, Zhang Yong und Hirotoshi Itoh sind zu sehen – eine internationale Auswahl, die sich im Dialog gegenüberstehen wird, Bronze, Holz und Glas neben Keramik und Gips, Werke aus Europa neben asiatischen und afrikanischen. Einführungsvorträge hält die Kunsthistorikerin Asmâa Senouci-Meflah, Termine werden noch bekanntgegeben. -gp

Begegnungen: bis 21.10., Skulpturen im Dialog: 28.10.-23.12., Artlet Studio, Karlsruhe
www.skulptur2017.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 2.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 16.01.2021

Die Karlsruher Galerien eröffnen ihre ersten Ausstellungen 2021 bei einem Onlinerundgang.





Kunst & Design // Tagestipp vom 15.01.2021

Eine Welt ohne Glücksspiel hat es anscheinend nie gegeben.





Kunst & Design // Tagestipp vom 06.01.2021

Dieses Jahr sind es digitale Türen.



Kunst & Design // Tagestipp vom 22.12.2020

Nach zwölf Jahren als Leiterin der Städtischen Galerie Karlsruhe geht Brigitte Baumstark Ende Dezember 2020 in den Ruhestand.



Kunst & Design // Tagestipp vom 20.12.2020

Die Mitgliederausstellung zeigt jedes Jahr die bunte Vielfalt der BKV-Kunstschaffenden – und bietet die Möglichkeit, die lokale Kunstszene kennenzulernen.