Bella Figura

Kunst & Design // Artikel vom 04.04.2019

Stephan Balkenhol, o.T. 2013, Foto: Anja Koehler

Figurative Kunst aus der Sammlung der ­Oberschwäbischen Elektrizitätswerke (OEW).

Ein großes Thema der abendländischen Kunst ist, natürlich, der Mensch. Die Auseinandersetzung mit seiner Darstellung zieht sich wie ein roter Faden durch die Geschichte der Kunst. Wer den Entwicklungen über die Jahrhunderte folgt, findet vielfältige Facetten und Vergleichsmöglichkeiten. Einen ambitionierten Ansatz wagt die Ausstellung der EnBW, die im April im Konzernsitz an der Durlacher Allee beginnt. Eine kleine Auswahl von Exponaten stellt spätgotische Skulpturen, Arbeiten der Klassischen Moderne und der Neuen Figuration aus Karlsruhe und Stuttgart gegenüber.

Das Spektrum reicht von Werken aus der Werkstatt Ivo Striegels bis zu solchen von Adolf Hölzel, Ida Kerkovius und Oskar Schlemmer sowie Horst Antes, Heinz Schanz und Dieter Krieg. Geschnitzte mittelalterliche Heiligenfiguren treffen HAP Grieshaber, Walter Stöhrer, Stephan Balkenhol. Wie passt das zusammen? Die ausgestellten Werke sind Teil der umfangreichen Sammlung der Oberschwäbischen Elektrizitätswerke (OEW), die aus über 700 Einzelwerken und diversen Werkgruppen besteht.

Die OEW ist ein Zusammenschluss von neun Landkreisen, die mit dem Land Baden-Württemberg die beiden Großaktionäre der EnBW stellen. Zusammen halten sie mehr als 90 Prozent der EnBW-Aktien. Nach dem Start der Ausstellung in Karlsruhe wird „Bella Figura“ in der EnBW City in Stuttgart, im Schloss Achberg und im Dominikanermuseum Rottweil zu sehen sein. -sk

Eröffnung: Do, 4.4., 18 Uhr, bis 23.5., EnBW, Karlsruhe, Eintritt frei; 27.5.-17.7., EnBW City, Stuttgart

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL



Kunst & Design // Tagestipp vom 28.06.2019

Der De-Konstruktion vertrauter und fremder Realitäten widmet sich die Ausstellung in der Galerie Klinger & Me.





Kunst & Design // Tagestipp vom 28.06.2019

Der Karlsruher Fotograf Jens Steffen Galster hat Bilder aus seinen Werkserien „Clouds“, „Water“ und „Sehnsucht“, die seit 2011 auf Reisen in Europa und den USA entstanden, neu kompiliert, wobei der Titel der Ausstellung Programm ist.





Kunst & Design // Tagestipp vom 28.06.2019

Der Karlsruher Bezirksverein Bildender Künstler (BBK) wurde vor fast 150 Jahren von Kunststudenten, Professoren und Architekten gegründet.





Kunst & Design // Tagestipp vom 28.06.2019

Das Projekt „Three Rooms“ fördert den künstlerischen Austausch zwischen Deutschland, Südkorea und China und ermöglicht drei jungen Medienkünstlern aus diesen Ländern eine große museale Plattform.





Kunst & Design // Tagestipp vom 27.06.2019

Im Rahmen der bisherigen Ausgaben des UND-Festivals für Kunstinitiativen aus Karlsruhe und Gäste konnte nur eine Auswahl der Arbeiten der in Karlsruhe ansässigen Projekträume und Initiativen vorstellig werden.





Kunst & Design // Tagestipp vom 27.06.2019

Eine überdimensionale Brosche mit politischer Botschaft, 3D-gedruckte Kleidung und Objekte, die sich aus den Beobachtungen der Umgebung ableiten.





Kunst & Design // Tagestipp vom 23.06.2019

2011 gab es in Karlsruhe kaum gute unabhängige Ausstellungsmöglichkeiten für Nachwuchskünstler und die Motivation war daher groß, etwas Eigenständiges auf die Beine zu stellen.





Kunst & Design // Tagestipp vom 16.06.2019

Das Pfinzgaumuseum widmet sich dem Karlsruher Hausberg in seiner Ausstellung „Durlach: Der Turmberg ruft“, die den Bogen von dessen Entdeckung als Ausflugsziel, seiner Erschließung durch den Bau von Gaststätten und der Turmbergbahn 1888 bis hin zur heutigen Nutzung spannt.





Kunst & Design // Tagestipp vom 14.06.2019

Was als Leitmotiv ein wenig prätentiös daherkommt und in seinem Satzbau an Filmtitel des deutschen Autorenfilms der 70er denken lässt, ist genau so gewollt.