Bernhard Edmaier – „Wasser“

Kunst & Design // Artikel vom 03.01.2020

Bernhard Edmaier fügt den Gleichungen Kunst = Leben und Wasser = Leben die logische Schlussfolgerung hinzu: Wasser = Kunst.

Die Fotos des studierten Geologen setzen das so selbstverständliche Element in all seinen Aggregatszuständen neu und aufregend in Szene. Auf seinen Reisen in entlegene Regionen der Erde erheischt Edmaier einzigartige Blickwinkel auf Wasser und wie es den Planeten formt und gestaltet. Aus Gletschern und Flussdeltas werden in der Vogelperspektive abstrakte Farb- und Formkompositionen. Mit Texten der Wissenschaftsautorin Angelika Jung-Hüttl. In einem interaktiven Teil vermittelt die Fotoschau Wissen über den Wasserkreislauf und wie sich der Klimawandel auf Meere und Gletscher auswirkt.

Themenführungen dazu sind am Fr, 3.1. um 15.30 Uhr und am So, 12.1. um 11 Uhr im Angebot. Eine exklusive Abendführung durch die Ausstellung „Planet 3.0 – Klima. Leben. Zukunft“ inkl. Getränken und Gelegenheit zum Plausch gibt’s bei „Abends im Museum“ (Do, 23.1., 18 Uhr), Wissenswertes über die Wiederansiedlung von Feldhamstern in Baden-Württemberg am Di, 28.1., über Igel-Monitoring in Städten am Di, 4.2. (je 18.30 Uhr) und Paläontologie-Star Eberhard „Dino“ Frey enthüllt bei seiner Themenführung Überraschungen aus der Erdgeschichte (Fr, 7.2., 15.30 Uhr). -fd

bis 14.6., Naturkundemuseum, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 7.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Artikel vom 10.09.2021

Über 60 KünstlerInnen präsentiert „Durlach Art“ im historischen Altstadt-Ambiente bei seiner zweiten Auflage.





Kunst & Design // Artikel vom 31.07.2021

Die als Reihe angelegte neue Open-Air-Aktion verwandelt den Garten vor dem Baden-Badener Kurhaus mit einem Jahr Pandemieverspätung in einen kostenlosen Kunstparcours.





Kunst & Design // Artikel vom 31.07.2021

Im Sommer startet mit „Kunst findet Stadt“ eine neue Kunstaktion im Baden-Badener Kurgarten.





Kunst & Design // Artikel vom 30.07.2021

Als Ausgleich zum durch die Betreiber der Litfaßsäulen verschuldeten verspäteten Start wird die erste Achteintel-Ausstellung verlängert.