Between The Lines

Kunst & Design // Artikel vom 20.05.2022

Heidrun MalComes

Bei der ersten „Durlach-Art“ wurde die Hubräumle-Leitung auf Heidrun MalComes aufmerksam und lud die Künstlerin noch 2019 für eine Werkschau.

Auf MalComes folgten seither zehn weitere KünstlerInnen und ließen die Ausstellungsreihe populär werden. Anfang April ist die in Grötzingen beheimatete Künstlerin ins Hubräumle zurückgekehrt und präsentiert noch bis Fr, 20.5. ihre Arbeiten unter dem Titel „Between The Lines“.

In der Malerei arbeitet MalComes hauptsächlich fotorealistisch mit Öl und Acryl in großen Formaten. Da sie vom Thema Pareidolie fasziniert ist, kamen immer öfter auch freie Arbeiten im Mixed-Media-Stil dazu. Im Hubräumle zeigt sie u.a. auch einige Fluid Paintings (daher der Ausstellungstitel).

Ebenso ist der eine sich noch im Aufbau befindliche Fotostrecke zu sehen. Als Berufsfotografin dem südenglischen Cornwall verfallen, entstand in der zauberhaft-verwunschenen Welt der Golitha Falls, dem Eden Project und den Lost Gardens Of Heligan die Basis ihrer Fotostrecke. Die Composings versieht sie mit eigenen Texten. Ein weiterer Bestandteil in den Motiven der Fotos sind die Gnome und Elfen von Tatjana Raum aus München, die im Rahmen der „Offenen Ateliers“ (18.+19.9.) in MalComes Grötzinger Galerie Kuba zu Gast ist.

Am So, 22.5. übernimmt im Hubräumle Alexander Koch, Mitglied der Zettzwo Produzentengalerie. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 8.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL