Bewegung. Energie. Unendlichkeit

Kunst & Design // Artikel vom 19.06.2015

Der Mensch ist Ausgangspunkt der Arbeiten von Ursula Vanoli-Gaul, auch wenn man dies ihren abstrakt-geometrischen Kunstwerken nicht auf den ersten Blick ansieht.

Der Titel dieser Werkgruppe weist den Weg: „Charaktere“ hat sie sie genannt; die Farben stehen dabei für unterschiedliche Stimmungen. Assoziativ geht sie auch mit Landschaften um, bezieht Alltagsgegenstände in ihre Kunstwerke ein und hat so ein breites Œuvre über die letzten Jahrzehnte geschaffen. -ChG

bis 19.6., Galerie 38, Weinbrennerstr. 38, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 1.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL