Biedermann

Kunst & Design // Artikel vom 11.03.2010

Sie brechen gewohnte Ordnungen und Sichtweisen auf, arbeiten mit verschiedenen, für Bildhauer teils ungewöhnlichen Materialien und setzen sich mit klassischen und neuen Formprinzipien sowie Dynamik und Statik auseinander.

Im jüngst eröffneten Museum Biedermann widmet sich die zweite Ausstellung vier zeitgenössischen Künstlern, deren raumgreifende Arbeiten den Betrachter in Bewegung bringen. Denn alle Kunstwerke wollen umwandert und erforscht werden. Nunzio Di Stefanos bevorzugtes Material ist Holz, das er vielfältig bearbeitet und dann dem Feuer aussetzt.

Die so erzeugte Kohleschicht bricht das Licht auf besondere Weise und lässt die Oberflächen bewegter erscheinen. Reiner Seliger arbeitet mit Bruchstücken von Marmor, Kreide, Styropor oder auch Glas. Aus diesen bildet er harmonische Formen, die zugleich Fragilität und Flüchtigkeit sowie kraftvolle Präsenz und Ruhe ausstrahlen. In den Arbeiten Sebastian Kuhns sind Materialien wie Weihnachtskugeln, Kabelstränge, farbige Plexiglasscheiben oder auch ganze Türen miteinander verschränkt.

Diese erzählen von ihrer früheren Nutzung, scheinen zugleich aber von einer inneren Sprengkraft angetrieben zu sein, die sich auf den Raum überträgt. Die großen Papierarbeiten von Andreas Kocks suggerieren eine explosionsartige Bewegung. Durch feine Ein- und Ausschnitte und die Überlagerungen des Papiers befreit Kocks das Material von seiner Flächigkeit und öffnet es für die Dreidimensionalität. -ub

bis 22.8., Museum Biedermann, Donaueschingen
www.museum-biedermann.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE KUNST & DESIGN BEITRÄGE





Straßengeschichten

Kunst & Design // Artikel vom 11.08.2017

Drei Jahre nach ihrer letzten Ausstellung im Kunstverein präsentieren die Fotografen Sadik Üçok (Istanbul) und Ralf J. Diemb (Ateliergemeinschaft Wil­helms­höhe) mit „Straßengeschichten“ neue Fotoarbeiten.

>   mehr lesen...




Black And White

Kunst & Design // Artikel vom 05.08.2017

Das Artlet Studio, Karlsruhes „Galerie für moderne Kunst und Artverwandtes“, leistet mit „Black And White“ einen inoffiziellen Beitrag zur „Kamuna“ (Sa, 5.8.).

>   mehr lesen...




Kamuna 2017

Kunst & Design // Artikel vom 05.08.2017

„Kultur ist Heimat“ – unter diesem Postulat klinkt sich die „Kamuna“ in den „Heimattage“-Kanon ein.

>   mehr lesen...




Japan-Kulturfest

Kunst & Design // Artikel vom 04.08.2017

Die japanische Kultur hat in der letzten Zeit einen überraschenden Boom erlebt.

>   mehr lesen...




5. Weltenbummlertreffen

Kunst & Design // Artikel vom 28.07.2017

Weltreisende und ihre Allradler treffen sich zum fünften Mal am letzten Juli-Wochenende in Gaggenau.

>   mehr lesen...




HfG-Diplome 16/17

Kunst & Design // Artikel vom 27.07.2017

Im Gegensatz zu fast allen anderen Hochschulen hat es an der HfG überlebt: das Diplom.

>   mehr lesen...




Poetische Expansionen Teil II

Kunst & Design // Artikel vom 26.07.2017

Nach Nanni Balestrini, Hansjörg Mayer und Gerhard Rühm wird Ende Juli der zweite Teil der Ausstellung „Poetische Expansionen“ eröffnet.

>   mehr lesen...




Produzentengalerie 20. Juni

Kunst & Design // Artikel vom 24.07.2017

Mit reisetagebuchartigen Tuschpinselzeichnungen von Martin Krieglstein weckt die vor zwei Jahren eröffnete Produzentengalerie 20. Juni das Fernweh.

>   mehr lesen...




Otto Bartning

Kunst & Design // Artikel vom 21.07.2017

„Architekt einer sozialen Moderne“ lautet der Untertitel zu der Ausstellung, die den wohl wichtigsten Architekten protestantischer Kirchen im 20. Jahrhundert ehrt.

>   mehr lesen...