Bikini Art Museum

Kunst & Design // Artikel vom 25.10.2020

Bikini Art Museum

Kennen Sie Louis Réard?

Wahrscheinlich nicht, doch sein Lebenswerk ist von den Stränden dieser Welt nicht mehr wegzudenken und hat nun das weltweit erste, ihm gewidmete Museum bekommen: der Bikini. Am 1.7.1946 stellte Réard den damals revolutionären Zweiteiler in Paris vor. „Natürlichkeit & raffinierte Erotik, Ästhetik & Vermarktung, Freiheit & Verbote – im Bikini steckt eine niemals erklärbare Sprengkraft. Heiße Sommertage haben eigene Gesetze. Selbstbestimmung und Wohlfühlen können nicht zur Disposition gestellt werden“, so beschreibt Alexander Ruscheinsky, Initiator des Bikini Art Museums, die Faszination hinter dem Badestück.

Mit dem „Goldenen Réard“ besitzt das Museum in der „Hauptstadt der Bademode“ Bad Rappenau den wertvollsten Bikini der Welt. Textile Exponate von 1870 bis heute treffen auf (audio)visuelle Zeitzeugnisse, von Marilyn Monroe und Brigitte Bardot über Liz Taylor und Uschi Glas bis zu Nicki Minaj und Katy Perry. -fd

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 9.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL



Marcel van Eeden neuer Rektor der Kunstakademie Karlsruhe

Kunst & Design // Artikel vom 01.10.2021

Marcel van Eeden, seit 2014 Professor für Malerei/Grafik an der Karlsruher Kunstakademie, folgt ab 1.10. als Rektor auf Harald Klingelhöller.

Weiterlesen …


Karin Kieltsch & Kyra Spieker

Kunst & Design // Artikel vom 11.09.2021

Die Karlsruher Künstlerin, Malerin und Fotografin Karin Kieltsch, von der die sublime Rezension zur „Wilhelm Loth“-Schau in der Städtischen Galerie stammt, stellt ab 11.9. selbst Malerei und Fotografie im Kunstverein Rastatt in der Pagodenburg aus.

Weiterlesen …