Bildhauerinnen – Von Kollwitz bis Genzken

Kunst & Design // Artikel vom 14.02.2019

Nicht eben von ihrer schönsten Seite zeigte sich die aufstrebende Stadt im Dreieck zwischen MA, Stg. und KA.

Heilbronn verfügt mit seinem sehr aktiven Theater, das mit dem Festival „Tanz Heilbronn“ für überregionale Aufmerksamkeit sorgt, und der Kunsthalle Vogelmann über gute inhaltlich agierende Kulturplayer. Als Pluspunkt zählt auch das Stadtmagazin „Hanix“, inhaltlich klar eines der besten im Südwesten. Schön dass wir in der Kunsthalle noch das letzte Printexemplar ergattern konnten, das sich in seiner 50. Ausgabe dem Thema Stadtentwicklung widmet.

Anlass unseres Besuches war die Ausstellung „Bildhauerinnen – Von Kollwitz bis Genzken“ ein Gemeinschaftsprojekt der Städtischen Museen Heilbronn, Gerhard-Marcks-Haus und der Museen Böttcherstraße in Bremen. Die Schau gibt einen Überblick zu moderner Skulptur von Bildhauerinnen in Deutschland. Seit 2015 arbeiten die drei Häuser an diesem Projekt. Präsentiert werden rund 100 Werke von etwa 50 bekannten – und verkannten – Künstlerinnen. Der Katalog kann im Museum bestellt werden. -rw

bis 7.4., ab 4.5. Gerhard-Marcks-Haus/Museen Böttcherstraße, Bremen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 2?

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 16.11.2020

Die Bewerbungsphase für das Jubiläum im nächsten Frühjahr ist eröffnet.





Kunst & Design // Tagestipp vom 31.10.2020

Das Karlsruher Künstlerduo „Das Änderungsatelier“ hat für die Junge Kunsthalle eine außergewöhnliche Installation rund um die Gießkanne entwickelt, die zu einer vergnüglichen und zugleich kuriosen Entdeckungstour einlädt.





Kunst & Design // Tagestipp vom 31.10.2020

Seine ersten Streik-Erfahrungen als junger Pfaff-Mitarbeiter dokumentierte Günter Heiberger ebenso wie die Proteste gegen den Abriss des alten Gefängnisses mit seiner Kamera.