Bio-Medien

Kunst & Design // Artikel vom 18.12.2021

Universal Everything, Infinity, 2021, Computerbasierte Installation

Das Leben auf der Erde ist bedroht und vielfältig.

Die Klimakrise stellt uns vor existenzielle Fragen. Zugleich entwickeln sich mit dem technologischen Fortschritt neue Lebensformen und Intelligenzen, die nicht mehr der organischen Sphäre angehören. Bio-Medien oder biomimetische Medien zeichnen sich durch lebensähnliche Verhaltensweisen auf. Sie simulieren viele Aspekte des Lebens, nicht nur Bewegung, sondern auch Intelligenz, bis hin zur Empathie. Sie können in computersimulierter Form auf einem Screen daherkommen oder auch als komplexe, physisch präsente Roboter.

Die Ausstellung „Bio-Medien“ geht den Fragen nach: Was ist lebendig? Was ist intelligent? Können künstliche Lebensformen empathisch sein? Und wie könnte ein Miteinander von Menschen und künstlichen Agents aussehen? Vor dem Hintergrund eines biophilen Ansatzes sollen Perspektiven diskutiert werden, wie organische und künstliche Lebensformen in Zukunft miteinander zusammenleben könnten. Welche Perspektiven könnten solche nicht-organischen Akteure auf die drängenden Probleme der Erde bieten? Die Lösungen finden sich wohl am besten gemeinsam, auf Augenhöhe. -fd

Sa, 18.12.-28.8., ZKM-Lichthof 8+9, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 1.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Ästhetik der Fossilien: „The Beauty Of Early Life“

Kunst & Design // Artikel vom 10.07.2022

In China werden jahrmillionenalte Fossilien zu Fliesen verarbeitet.

Weiterlesen …




ZART 2022: Kunstausstellung parallel zur „art“

Kunst & Design // Artikel vom 08.07.2022

Die hiesige Kunstszene ist nicht nur durch Corona schwer in Mitleidenschaft gezogen, es mangelt nach dem Aus der Ateliers am Hauptbahnhof weiterhin an bezahlbaren Ateliers, an Ausstellungsflächen und damit Verkaufsmöglichkeiten.

Weiterlesen …




Gretta Louw & Maria Braune

Kunst & Design // Artikel vom 25.06.2022

Die Ausstellung „Hope On The Edge“ inszeniert Hoffnung nicht als naives Wegschauen, sondern als den Mut, sich auf neue Prozesse einzulassen.

Weiterlesen …




Vier Bauhaus-Künstler

Kunst & Design // Artikel vom 30.05.2022

Das Interesse an der „Verlorenen Generation“ ist groß, weshalb Axel Demmer seine Ausstellung mit den vier Bauhaus-Künstlern Emil Bartoschek, Hans Kinder, Albert Hennig und Erich Borchert nochmals um zwei Wochen verlängert hat.

Weiterlesen …




Scultura 22

Kunst & Design // Artikel vom 23.05.2022

Den „Kunstsommer“ 2022 gestaltet die Gesellschaft der Freunde junger Kunst mit einer Bildhauerausstellung im Herzen der Altstadt.

Weiterlesen …




Bio-Medien

Kunst & Design // Artikel vom 22.05.2022

In zahlreichen Pflegeheimen ist die Robbe Paro schon ein beliebter Gast.

Weiterlesen …




Ulrike Grossarth

Kunst & Design // Artikel vom 22.05.2022

Der Badische Kunstverein verlängert seine Ausstellung „Embrace“ sowie die große Retrospektive zum Werk von Ulrike Grossarth (geb. 1952, Oberhausen).

Weiterlesen …




Aschenputtels Lust

Kunst & Design // Artikel vom 22.05.2022

Die Künstlerinnen Verok Gnos, Jutta Hieret, Iris Kamlah und Gloria Keller greifen eines der zentralen Elemente des Aschenputtel-Märchens auf.

Weiterlesen …


Swing & Art 2022

Kunst & Design // Artikel vom 21.05.2022

Der Künstlerkreis Ötigheim ist nach Corona-Pause wieder aktiv mit einem zweitägigem „Swing & Art“-Event.

Weiterlesen …