Birgit Spahlinger & Roland Spieth

Kunst & Design // Artikel vom 01.03.2020

Birgit Spahlinger & Roland Spieth

Enigma war eine reale Verschlüsselungsmaschine, eingesetzt im Zweiten Weltkrieg.

Welches Geheimnis birgt die Kunst? Kann man, sollte man ihre Codes überhaupt entschlüsseln? Wie bewahren Künstler ihre eigenen inneren Bilder, ihren Blick auf die Welt, die durch digitale Technologie immer gläserner zu werden scheint?

Birgit Spahlinger und Roland Spieth geben zwei individuelle Antworten darauf. Bei der Finissage entlocken Spahlinger (Altsaxofon) und Spieth (Trompete) im Dialog mit Rüdiger Blank (Klavier) und Rolf Schindler (E-Percussion und Stimme) ihren Instrumenten enigmatische Sounds. -fd

Finissage: So, 1.3., 16 Uhr, Künstlerhaus Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 5.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 01.03.2021

Im Februar 2020 konnte die „Internationale Messe für Klassische Moderne und Gegenwartskunst“ noch als einzige Kunstmesse ohne Einschränkungen veranstaltet werden, bevor weltweit sämtliche Messen abgesagt werden mussten.



Kunst & Design // Tagestipp vom 23.02.2021

In der Kunsthalle wartet die bereits vollständig eingerichtete Ausstellung „François Boucher. Künstler des Rokoko“ auf ihre ersten BesucherInnen.





Kunst & Design // Tagestipp vom 14.02.2021

Einfach nur bestürzt waren INKA-Redakteur Patrick Wurster und ich, als wir Ende Januar vom Ableben Achim Fischels hörten.



Kunst & Design // Tagestipp vom 09.02.2021

Das Baden-Badener Museum Frieder Burda hat seine Jahresplanung 2021/22 bekanntgegeben.