Birgit Spahlinger & Roland Spieth

Kunst & Design // Artikel vom 01.03.2020

Birgit Spahlinger & Roland Spieth

Enigma war eine reale Verschlüsselungsmaschine, eingesetzt im Zweiten Weltkrieg.

Welches Geheimnis birgt die Kunst? Kann man, sollte man ihre Codes überhaupt entschlüsseln? Wie bewahren Künstler ihre eigenen inneren Bilder, ihren Blick auf die Welt, die durch digitale Technologie immer gläserner zu werden scheint?

Birgit Spahlinger und Roland Spieth geben zwei individuelle Antworten darauf. Bei der Finissage entlocken Spahlinger (Altsaxofon) und Spieth (Trompete) im Dialog mit Rüdiger Blank (Klavier) und Rolf Schindler (E-Percussion und Stimme) ihren Instrumenten enigmatische Sounds. -fd

Finissage: So, 1.3., 16 Uhr, Künstlerhaus Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 8.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL



Kunst & Design // Tagestipp vom 01.08.2020

Auch Karlsruher Museumsnacht „Kamuna“ ist als Großveranstaltung von den Eindämmungsmaßnahmen der Covid-19-Pandemie betroffen.





Kunst & Design // Tagestipp vom 05.06.2020

Wegen der Corona-Pandemie präsentieren sich die Künstlerinnen Simone van gen Hassend, Ulrike Tillmann und Silke Stock sicher hinter Schaufensterglas.





Kunst & Design // Tagestipp vom 26.05.2020

Im wiedergeöffneten Schmuckmuseum Pforzheim ist die aktuelle Sonderausstellung „Die Welt neu geordnet – Schätze aus der Zeit Napoleons“ noch bis So, 14.6. zu sehen.