Black Holes

Kunst & Design // Artikel vom 26.07.2019

Mit dem schwarzen Loch im metaphorischen Sinne beschäftigt sich das Künstlerkollektiv Circus 3000 in der gegen Ende des „10 Tage – 10 Räume“-Festivals angelaufenen Projektreihe „Black Holes“.

Gezeigt werden Arbeiten von Simone van gen Hassend, Ulrike Tillmann, Herbie Erb, Marcel Vangermain und Ondine Dietz, die bei ihrem Dragqueen-Ball mit Lesung unter dem Titel „Everybody Is Born Naked“ Brigitte van Hattem begrüßt. Dazu kommen diverse Gastkünstler.

Highlights des schrägen Performance-Programms: Der „Genderfck“ von Dragqueen Maria von Bolla (Fr, 26.7.) aus Berlin, Robert Freitags „Black Holes? Doesn’t Matter!“ (Fr, 2.8.) unter fiepsiger Drone-Core-Begleitung von Per Aspera Ad Astra und Doctor Wasabis (Fr, 9.8., je 20 Uhr) Elektro-Pop-Aufführung mit Sim-Ones 3D-Space-Journey und Livebeschallung durch Vægtløshed (Raumzeitmusik) und den Proxima Centauri Rangers (Pferdekopfnebel-Country).

Nach den Workshops, Gesprächen, Vorträgen und Filmen des „Black Hole Lab“ (So, 28.7., 18 Uhr) gibt’s zum Nachschlag „Sun-Dae Eat-Art“ mit schwarzen Spaghetti und Sound von Pluto The Planet (Intergalactic Shoegazer-Pop). -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 1.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 20.11.2020

Wie menschliche und nichtmenschliche Akteure zu einem produktiven Zusammenleben finden, zeigt aktuell die Latour-Ausstellung „Critical Zones“ im ZKM.





Kunst & Design // Tagestipp vom 16.11.2020

Die Bewerbungsphase für das Jubiläum im nächsten Frühjahr ist eröffnet.





Kunst & Design // Tagestipp vom 31.10.2020

Das Karlsruher Künstlerduo „Das Änderungsatelier“ hat für die Junge Kunsthalle eine außergewöhnliche Installation rund um die Gießkanne entwickelt, die zu einer vergnüglichen und zugleich kuriosen Entdeckungstour einlädt.





Kunst & Design // Tagestipp vom 31.10.2020

Seine ersten Streik-Erfahrungen als junger Pfaff-Mitarbeiter dokumentierte Günter Heiberger ebenso wie die Proteste gegen den Abriss des alten Gefängnisses mit seiner Kamera.





Kunst & Design // Tagestipp vom 29.10.2020

Türen trennen Räume und Menschen, können sie aber auch verbinden.