Bretter, die das Kunstwerk bedeuten

Kunst & Design // Artikel vom 18.05.2009

„Vom Holz kann ich immer noch lernen. Das Holz führt mich, so lange ich dem Pfad folge, den es mir vorgibt,“ sagt der englische Künstler David Nash.

Der Bildhauer arbeitet mit verkohltem Holz, befindet sich stets im Dialog mit der Natur und beschränkt sich häufig auf geometrische Grundformen. Nash ist einer von über 40 Bildhauern (darunter einigen wenigen Frauen), deren lebendig wirkenden Skulpturen der Kunstverein Wilhelmshöhe Ettlingen unter dem Titel „Aus dem Stamm – Die Sinnlichkeit des Materials – Holzskulptur heute“ zwei aufeinanderfolgende Ausstellungen widmet.

Neben den virtuellen Medien habe die Holzskulptur in den letzten Jahrzehnten eine überraschende Renaissance erfahren und sei dabei zu verblüffenden Formfindungen gelangt, so die These dieser ansprech­enden Doppelaus­stell­ung. Zu sehen sind außerdem Lokalmatadoren wie Stephan Balkenhol und Karl Manfred Rennertz, aber auch Tony Cragg, der erst kürzlich mit einer bemerkenswerten Einzelausstellung in der Staatlichen Kunsthalle zu sehen war.

Die Ettlinger Schau wurde von dem Künstler Werner Pokorny kuratiert, dem es darauf ankam, den besonders vitalen Charakter des Materials hervorzuheben. Ob verspielt humorvoll oder in Ruhe verharrend, die Skulptur aus dem Holzstamm, dem Balken, den Brettern oder Spanplatten erweist sich als äußerst vielseitig. -ub

Teil 1 bis 24.5., Ausstellungseröffnung Teil 2: Fr, 29.5., 20 Uhr; Laufzeit: 30.5.-28.6., Kunstverein Wilhelmshöhe Ettlingen
www.kunstverein-ettlingen.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE KUNST & DESIGN BEITRÄGE





Tambellini & Lüpertz

Kunst & Design // Artikel vom 20.08.2017

Die erste umfassende Einzelausstellung des Intermedia-Art-Pioniers Aldo Tambellini ist noch bis zum 6.8. im ZKM zu sehen.

>   mehr lesen...




Kronen der Macht

Kunst & Design // Artikel vom 19.08.2017

Zu den Insignien monarchischer Macht gehören neben der Krone oft Zepter und Reichsapfel.

>   mehr lesen...




Straßengeschichten

Kunst & Design // Artikel vom 11.08.2017

Drei Jahre nach ihrer letzten Ausstellung im Kunstverein präsentieren die Fotografen Sadik Üçok (Istanbul) und Ralf J. Diemb (Ateliergemeinschaft Wil­helms­höhe) mit „Straßengeschichten“ neue Fotoarbeiten.

>   mehr lesen...




Black And White

Kunst & Design // Artikel vom 05.08.2017

Das Artlet Studio, Karlsruhes „Galerie für moderne Kunst und Artverwandtes“, leistet mit „Black And White“ einen inoffiziellen Beitrag zur „Kamuna“ (Sa, 5.8.).

>   mehr lesen...




Kamuna 2017

Kunst & Design // Artikel vom 05.08.2017

„Kultur ist Heimat“ – unter diesem Postulat klinkt sich die „Kamuna“ in den „Heimattage“-Kanon ein.

>   mehr lesen...




Japan-Kulturfest

Kunst & Design // Artikel vom 04.08.2017

Die japanische Kultur hat in der letzten Zeit einen überraschenden Boom erlebt.

>   mehr lesen...




5. Weltenbummlertreffen

Kunst & Design // Artikel vom 28.07.2017

Weltreisende und ihre Allradler treffen sich zum fünften Mal am letzten Juli-Wochenende in Gaggenau.

>   mehr lesen...




HfG-Diplome 16/17

Kunst & Design // Artikel vom 27.07.2017

Im Gegensatz zu fast allen anderen Hochschulen hat es an der HfG überlebt: das Diplom.

>   mehr lesen...




Poetische Expansionen Teil II

Kunst & Design // Artikel vom 26.07.2017

Nach Nanni Balestrini, Hansjörg Mayer und Gerhard Rühm wird Ende Juli der zweite Teil der Ausstellung „Poetische Expansionen“ eröffnet.

>   mehr lesen...