Cécile Noël – Gestalterin und Musikerin

Kunst & Design // Artikel vom 06.04.2012

Sie näht Stofftiere, bedruckt Postkarten, bastelt Accessoires, spielt in der Band cc*oo und legt gern alte Platten auf.

Selbstverständlich ist diese Aufzählung unvollständig und sieht in einem Monat vielleicht schon wieder anders aus. Cécile Noël lebt ihre Kreativität überall aus, wo sie etwas damit ausdrücken kann. Die sympathische Deutsch-Französin ist Medienkunst-Absolventin der Karlsruher HfG, hat sich aber schon während des Studiums viel mit Illustration und Produktdesign beschäftigt. Seit ihre kleine Tochter in den Kindergarten geht, hat sie vermehrt Zeit für neue Ideen und Projekte, die immer lauter nach Veröffentlichung rufen.

Zum Beispiel die „Vier Freunde“ aus Stoff: eine Eule mit zwei Gesichtern, ein netter Wolf und zwei total verliebte Füchse – so verliebt, dass er eine Uhr tragen muss, um nicht ständig die Zeit zu vergessen. Die Figuren entstanden – tpyisch für Cécile Noël – zunächst als Illustration auf dem Papier. Jetzt entwickelt sie die Stoffversionen dazu, die bald mehrfach angefertigt werden und in Kinderhände gelangen sollen. „Meine Tochter ist meine Hauptkundin. Bei ihr sehe ich, ob es sie interessiert und was ich besser machen kann“, erzählt die Spielzeugmacherin über ihre größte Inspiration.

„Wenn man ein Kind bekommt und kreativ ist, dann ist es ganz normal, dass man schaut, was für eine Not da ist, was für Material man hat... und dann wird produziert!“ So entstanden unter anderem ein Körbchen fürs Kinderfahrrad, die beliebte Kuschelwolke und ein Vogelhäuschen aus Filz, in dem man Dinge verstecken kann. Einiges von „Framboise Noël“ ist bereits bei Rasselfisch in der Akademiestraße erhältlich. Für ihre Produkte verwendet Noël weder Plastik noch Batterien. Sie verzichtet auf auffällige Farben und Formen.

Ihr Stil ist zwar verspielt, „aber nicht laut. In unserer heutigen Zeit, mit der ganzen Reizüberflutung, da braucht man nicht noch etwas Lautes dazu“, so ihre Philosophie. Auch wenn es um Musik geht, mag sie das Reduzierte, die bedächtig und behutsam gesetzten Töne. Das Duo cc*oo hat mit Orest Skakun einen französisch-rumänischen Hintergrund und steht für eine eher dezente Mischung aus Chanson und elektronischen Klängen. Cécile spielt dabei verschiedenste Instrumente vom Mini-Keyboard bis zur Ukulele. Die Sammlung erweitert sich ständig durch Souvenirs, die sie beim Reisen findet. Dazu singt sie im Duett – meistens auf Französisch.

Das passt gut zur Plattensammlung von CC Cactus, ihrem DJane-Alias. Unter dem beschallt sie Bars und Läden wie das bento mit Chansons, aber auch Jazz, Swing und Rock’n’Roll und wenn’s die Muse will auch mal mit afrikanischer Musik. Und weil das noch nicht genug ist: Webseiten macht Cécile Noël auch. Neulich ist ihre aktualisierte Homepage mitsamt Webshop online gegangen. Nächster DJ-Team des Duos CC*OO: Do, 12.4., 19-22 Uhr, bento, Werderplatz. -fd

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE KUNST & DESIGN BEITRÄGE





In A Constant State Of Limbo

Kunst & Design // Artikel vom 21.09.2017

Mit einer Einzelausstellung des Performance-Künstlers Simon Pfeffel läutet das unter neuer Leitung stehende Centre Culturel im Rahmen der „Retour de Paris“-Reihe den Herbst ein.

>   mehr lesen...




Otto Bartning

Kunst & Design // Artikel vom 20.09.2017

Vor allem für seine Kirchenbauten ist der Architekt Otto Bartning berühmt (in Karlsruhe auch für das Franz-­Rohde-Haus).

>   mehr lesen...




Verborgene Schätze aus Wien

Kunst & Design // Artikel vom 17.09.2017

Mit den Kunstsammlungen der Akademie der bildenden Künste Wien und ihren Meisterwerken schreibt die Kunsthalle Würth ihre Reihe bedeutender Gastausstellungen fort.

>   mehr lesen...




Filamente

Kunst & Design // Artikel vom 17.09.2017

Bekannt ist der in Rom geborene Karlsruher Künstler Sandro Vadim durch seine farbgewaltigen, meist großformatigen Bilder, die inzwischen in vielen öffentlichen Sammlungen, darunter dem Bundes-Innenministerium oder dem ZKM vertreten sind.

>   mehr lesen...




Jim Avignon im Dialog

Kunst & Design // Artikel vom 17.09.2017

Eine rege Ausstellungstätigkeit mit immer wieder spannenden Schauen präsentiert die Städtische Galerie Böblingen – nicht nur, aber auch anlässlich ihres 30-jährigen Bestehens.

>   mehr lesen...




Schätze der Archäologie Vietnams

Kunst & Design // Artikel vom 16.09.2017

Mehr als 250 Exponate aus dem „Land des aufsteigenden Drachen“ mit zum Teil spektakulären Funden zeigt diese Sonderausstellung erstmals in Europa.

>   mehr lesen...




Urban Sketcher Karlsruhe

Kunst & Design // Artikel vom 16.09.2017

Schon lange, seit fast zwei Jahrzehnten, finden sich weltweit „Urban Sketcher“ zusammen, um gemeinsam im öffentlichen Raum zu malen.

>   mehr lesen...




Auf unbekanntem Terrain

Kunst & Design // Artikel vom 16.09.2017

In der aufwändig gestalteten Ausstellung mit vier Themenbereichen und über 100 Werken, darunter hochkarätigen Leihgaben, spürt der Berliner Kurator Ronald Puff dem Landschaftsmotiv in der Kunst der letzten 70 Jahre nach.

>   mehr lesen...




Figur in der Malerei

Kunst & Design // Artikel vom 15.09.2017

Der Figur und deren fragmentarischer Auflösung und Dekonstruktion widmet sich diese Doppelausstellung mit Ruth Bussmann (Bad Wildungen) und Andreas Lau (Karlsruhe).

>   mehr lesen...