Chinatown Dragonfighters

Kunst & Design // Artikel vom 07.07.2017

Erneut eine spannende, temporäre Schau im Showroom Schmitt.

Stefan Wäldele produziert schnelle Videos, trashige Passagen werden von grellbunten Comicfeatures in Schrift und Bild abgelöst, die Auflösung der Sequenz in einer Flut aus Pop-Zeichen, Codes und Symbolen ist schnell und hart, um sofort von Neuem zu beginnen.

Diesen virtuellen und äußerst künstlichen Bildwelten werden vom Künstler (auch bildhauerische) Projekte in der realen Welt Afrikas kontrastierend gegenübergestellt. Hannah Zellers künstlerischer Habitus ist nicht minder schnell und heftig: Leinwände werden mit Textur überzogen und durch Collagen erweitert; sie verweisen auf eine globale, schnelllebige Kultur.

In ihren neuesten Arbeiten hinterfragt Zeller die Immaterialität des Digitalen. Wie verändert sich der Mensch inmitten von Information, ohne Körperkontakt, ohne Ort? Ihre Zeichnungen, die sich als Tapete im Showroom Schmitt ausbreiten, stellen einen Versuch dar, dieser Körperlosigkeit eine Form zu geben. -rw

Eröffnung: Fr, 7.7., ab 19 Uhr (auch So, 9.7., 15-18 Uhr), geöffnet bis 16.7. (nach Voranmeldung Tel.: 0157/32 50 47 19), Showroom Schmitt, Luisenstr. 44, 3.OG, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 6?

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Gabriele Köbler: Der Blick geht in die Ferne

Kunst & Design // Artikel vom 05.12.2021

Die lebensgroße Schwimmerin im roten Badeanzug kennen die INKA-LeserInnen schon von der Juni-Ausgabe.

Weiterlesen …