Christiane Kleinhempel & Die Weissenhofer

Kunst & Design // Artikel vom 19.05.2022

Jörg Mandernach

Die Schrift von Christiane Kleinhempel ist multipel lesbar.

Für die aus Bietigheim stammende Kalligrafin, Schriftkünstlerin und Poetin ist Schrift nicht zwingend Übermittlerin einer lesbaren Botschaft, sondern ein künstlerisches Medium mit ästhetisch vielfältigen Möglichkeiten. Zeichen und Zeichnungen verdichtet sie zu Linienbündeln oder lässt sie über die gesamte Bildfläche flirren. Viele ihrer Arbeiten erinnern an japanische Kunst. Ihre „Freizeichen“, „Klangschriften“, „Choreografien“ und „Enzyclopaeden“ setzt sie auf diversen Materialien um, von transparentem Papier bis zu schwarzem Stoff.

Keith, Bob und Carl Weissenhofer heißen eigentlich Jörg Mandernach, Uwe Schäfer und Matthias Beckmann. Als der elterliche Bauernhof der drei Brüder im Wallis abbrannte, wanderten sie nach Amerika aus, wo sie Cowboys, Künstler und Musiker wurden. Mit einer raumgreifenden Installation erzählen Die Weissenhofer die Geschichte ihrer Herkunft und ihres Erfolgs. Hinzu kommen Solopräsentationen der unechten Brüder. -fd

bis 19.6., Städtische Galerie Bietigheim-Bissingen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 1.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL