Concerning Concrete Poetry

Kunst & Design // Artikel vom 31.03.2016

Konkrete Poesie – das wird landläufig mit der Stuttgarter Gruppe rund um Max Bense verbunden, während die Wortschöpfung auf Theo van Doesburgs Konkrete Kunst und Eugen Gomringers Vorschlag, entsprechende Dichtung so zu betiteln, zurückgeht.

Die Konkrete Poesie war aber gleichzeitig – und das zeigt die Schau im Kunstverein eindrücklich – eine europäische Bewegung mit internationalen Verflechtungen, auch wenn gelegentlich der Eindruck entsteht, dass die Künstler selbst lieber im Verborgenen miteinander in Kontakt traten, als diesen in den Vordergrund zu stellen.

Letztlich ging es ihnen um eines: die Kunst. Wie befruchtend der Austausch war, wird bei den vielen Artefakten im Kunstverein außerordentlich deutlich; die Schau lässt damit – nach den großen Ausstellungen zu Ginsbergh und Bremer im ZKM – die 60er Jahre neuerlich aufleben unter einem ganz spezifischen Aspekt. Das Festival „Manifestos, Archives and Collections“ läuft am Do, 31.3. ab 18 Uhr und Fr, 1.4. ab 17 Uhr. Parallel dazu wird im Lichthof Hannah Weinberger mit „You’ll Be There When I’ll Be Near“ gezeigt. -ChG

Das Programm

Do, 31.3.
18 Uhr: Vortrag von Stephen Bann „Concrete Poetry: Multimedia Or Concrete Art?“
19 Uhr: Vortrag von William Cobbing „Excavating The Archive“
20 Uhr: Gesprächsrunde mit Stephen Bann und William Cobbing, moderiert von Andrew Hunt (Kurator der Ausstellung „Concerning Concrete Poetry“)

Fr, 1.4.
17 Uhr: Vortrag von Bronac Ferran „Emptying Out The Concrete“
18 Uhr: Vortrag von Greg Thomas „Concrete Gestures: Ian Hamilton Finlay’s Battles“
19 Uhr: Gesprächsrunde mit Bronac Ferran und Greg Thomas, moderiert von Andrew Hunt

bis 3.4., Festival: Do, 31.3., 18 Uhr u. Fr, 1.4., 17 Uhr, Badischer Kunstverein, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Flußpferde am Oberrhein

Kunst & Design // Tagestipp vom 21.06.2018

Ein warmer Tag in den Rheinauen von Daxlanden.

>   mehr lesen...




Kwiekulik

Kunst & Design // Tagestipp vom 20.06.2018

Kunst und Leben gehörten bei ihnen zusammen.

>   mehr lesen...




Halb Frau, halb Künstlerin & Finale der Emil-Nolde-Schau

Kunst & Design // Tagestipp vom 17.06.2018

Noch bis 17.6. läuft in Heilbronn die Emil-Nolde-Schau „Eine Retrospektive auf Papier“ mit eher selten ausgestellten, kraftvoll-zarten Arbeiten auf Papier, die in der Tat einen „Farbenzauber“, so der Ausstellungstitel, entfachen.

>   mehr lesen...




Offene Ateliers bei V12

Kunst & Design // Tagestipp vom 16.06.2018

In einem Hinterhof im Kunst-Hotspot Viktoriastraße hat sich die Ateliergemeinschaft V12 in einem schmucken zweistöckigen Haus angesiedelt.

>   mehr lesen...




Durlach flimmert

Kunst & Design // Tagestipp vom 16.06.2018

Noch bevor die Karlsruher Kinos nach dem Zweiten Weltkrieg Projektoren in Gang setzten, nahmen die Kammer-Lichtspiele im Juli 1945 als erstes Durlacher Filmtheater den Spielbetrieb wieder auf.

>   mehr lesen...




Produzentengalerie 20. Juni: Atelierfest 2018

Kunst & Design // Tagestipp vom 16.06.2018

Mit einem rauschenden Atelierfest feiern Martin Krieglstein, seine Schwester Angela, Victoria Tobostai und Michael „Mitsch“ Thomas auch das dreijährige Bestehen ihrer ganz profan nach dem Eröffnungsdatum benannten Produzentengalerie 20. Juni.

>   mehr lesen...




Rolf Zimmermann

Kunst & Design // Tagestipp vom 15.06.2018

Im Mai feierte Rolf Zimmermann seinen 70. Geburtstag.

>   mehr lesen...




Art Poetry Space

Kunst & Design // Tagestipp vom 15.06.2018

Aus der traditionsreichen zeitgenössischen Ausstellungsplattform der Ursula Blickle Stiftung wurde 2017 das Ursula Blickle Lab, das mit den Kuratoren Prof. Dr. Stephan Krass und Künstler Sebastian Winkler nun seine Reihe „Art Poetry Space“ an der Schnittstelle von Kunst und Literatur fortsetzt.

>   mehr lesen...




Rotten Bar

Kunst & Design // Tagestipp vom 14.06.2018

Einiges los auch im Sommer ist im Projektraum Rotten Bar, den der Künstler Benno Blome im Hinterhaus der Augartenstr. 32 in der Südstadt betreibt.

>   mehr lesen...