Cosmos Ottinger

Kunst & Design // Artikel vom 18.02.2022

Mit Ulrike Ottinger erhält die Hans-Thoma-Preisträgerin von 2021 eine umfassende Ausstellung.

Sie führt als Retrospektive durch alle Schaffensphasen der 1942 in Konstanz geborenen und international renommierten Künstlerin. Der Titel „Cosmos Ottinger“ weist nicht nur auf ihr extrem vielseitiges Werk hin, sondern auch auf die fabelhaften Welten und surrealen Szenerien, die die Künstlerin ersinnt.

Als junge Frau malte Ottinger und galt als eine der bedeutendsten europäischen Pop-Art-Vertreterinnen. Später wurde sie zur Pionierin des Avantgarde-Films. Ihre Darstellungen queerer Persönlichkeiten sind heute sehr aktuell. Der „Cosmos Ottinger“ dehnt sich auf Fotos, Drehbücher, Requisiten, Collagen und Installationen aus. -fd

Eröffnung: Fr, 18.2., 18 Uhr; bis 15.5., Staatliche Kunsthalle Baden-Baden

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 8 und 2?

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL