Cyber-Terrorismus und digitaler Bilderkrieg

Kunst & Design // Artikel vom 25.02.2016

Dieser ZKM-Workshop fokussiert auf die Kehrseite der Medaille.

Einerseits kommen wir im Alltag ohne den Dauereinsatz von Daten nicht mehr aus; von der E-Mail bis zur Warenlogistik und den Staumeldungen ist ein fortwährender Datenstrom dafür verantwortlich, dass alles reibungslos abläuft. Die Attentate von Paris oder Köln verdeutlichten aber neuerlich, dass Handy und Internet auch zur Verabredung von Straftaten dienen können.

Und eingedenk des Umstands, dass nur eine schlechte Nachricht eine gute Nachricht ist, gibt es eine symbiotische Beziehung zwischen Medien und Terrorismus. Vor diesem Hintergrund geht die Tagung den Fragen nach Kontrolle und Überwachung als Instrumente zur Prävention von Angriffen sowohl im realen Leben als auch im Netz nach. -ChG

Do+Fr, 25.+26.2., ZKM, Karlsruhe, Anmeldung: sbaden@hfg-karlsruhe.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 3.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 04.04.2021

Vor ihrer Corona-Rolle rückwärts war Tinka Stock nach 13 Jahren als kreative Seele der Alten Hackerei eigentlich schon auf und davon.