Deltabeben 2018

Kunst & Design // Artikel vom 22.09.2018

„Deltabeben“ ist die inoffizielle „Kunst-Biennale“ der Metropolregion Rhein-Neckar, 2018 ausgerichtet vom Wilhelm-Hack-Museum und dem Kunstverein Ludwigshafen.

Alle zwei Jahre bildet sie ein Schaufenster ganz aktueller junger Kunst, denn viele der über 30 ausgewählten Künstler zeigen ihre Arbeiten erstmals öffentlich. Stilistische Vielfalt ist mit Malerei, Zeichnung, Fotografie und Video, Skulptur, Installation und Performance natürlich Trumpf.

Beteiligt ist neben u.a. Katrin Collisi, Eva Gentner, Jens Hafner, Max Huckle, Frederike Stang, Marco Vedana, Tine Voecks und der inzwischen auch in Karlsruhe präsente Künstler Benno Blome, der zuletzt in der Städtischen Galerie Karlsruhe ausgestellt war und in KA den Offspace Rotten Bar betreibt.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog. Zudem sei auf die Sonderführungen mit Künstlern verwiesen: Am Sa, 22.9., 14 Uhr, im KV Ludwigshafen sowie am Do, 27.9. und am Do, 11.10. jeweils 18.30 Uhr im Wilhem-Hack-Museum. -rw

bis 21.10., Kunstverein und Wilhelm-Hack-Museum, Ludwigshafen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 8.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 27.11.2020

Die Vorbereitungen für den Aufbau der Ausstellung waren längst in vollem Gang und die Transporttermine für die zahlreichen Leihgaben größtenteils vereinbart.



Kunst & Design // Tagestipp vom 26.11.2020

Bis jetzt hat die Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe ihren Studierenden trotz der Pandemielage unter strengen Hygienevoraussetzungen die Arbeit in den Ateliers und Werkstätten der Hochschulgebäude im WS 2020/21 weiterhin möglich gemacht.





Kunst & Design // Tagestipp vom 20.11.2020

Wie menschliche und nichtmenschliche Akteure zu einem produktiven Zusammenleben finden, zeigt aktuell die Latour-Ausstellung „Critical Zones“ im ZKM.





Kunst & Design // Tagestipp vom 16.11.2020

Die Bewerbungsphase für das Jubiläum im nächsten Frühjahr ist eröffnet.