Dem Landpostboten Cheval zu Ehren

Kunst & Design // Artikel vom 23.04.2015

Aurélien Froment nahm das Grabmal, das sich der Briefträger François Cheval 1879 bis 1911 selbst als „Tombeau idéal“, als bestmögliches Grabmal errichtete, zum Anlass einer Installation.

In seiner Anlehnung an Tempelarchitekturen handelt es sich hierbei um ein höchst eigenwilliges Stück Architektur, das durch Froments Fotoinstallation nun gewissermaßen zu neuem Leben erweckt wird.

Der französische Künstler Froment arbeitet in Serien, wobei er, darin vielleicht ein wenig mit Aby Warburg vergleichbar, Bilder sammelt und diese anschließend zu Assoziationsketten verknüpft. Parallel zu seiner Bespielung der Bel Etage des Badischen Kunstvereins wird Heidrun Holzfeind im Lichthof des Gebäudes zu sehen sein. -ChG

Eröffnung: Do, 23.4., 20 Uhr, 24.4.-21.6., Badischer Kunstverein, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 2.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 31.07.2021

Im Sommer startet mit „Kunst findet Stadt“ eine neue Kunstaktion im Baden-Badener Kurgarten.



Kunst & Design // Tagestipp vom 13.06.2021

Ende des 19. Jahrhunderts begann Karlsruhe, eine große Anziehung auf junge KünstlerInnen und ArchitektInnen auszuüben.





Kunst & Design // Tagestipp vom 12.06.2021

Mit Maria Schumacher (geb. 1983 in Bukarest, lebt in Leipzig) präsentiert die Galerie Burster eine neue Künstlerin, die in den USA und in Leipzig an der Hochschule für Grafik und Buchkunst ausgebildet wurde.