Der Grenzgänger

Kunst & Design // Artikel vom 27.03.2016

Als Grenzgänger zwischen den Disziplinen wechselt Marcus Hinkel kontinuierlich zwischen der Position des Markenstrategen, des Werbers, des Designers und des Künstlers.

Die Werke von Hinkel können überwiegend der Konzept- und Objektkunst zugeordnet werden. Auf der einen Seite sind sie metaphorisch, hintersinnig, zynisch, oft am Rande des Absurden, auf der anderen Seite von sowohl handwerklich als auch konzeptionell bestechender Präzision und Klarheit.

Inhaltlich widmet sich Hinkel meist philosophischen und existenziellen Themen – der Künstler irritiert und verblüfft, indem er funktionale und technische Zusammenhänge auflöst, durchbricht und ganz neu ordnet. Diese Eigenschaften machen die besondere Qualität seiner Werke aus. Marcus Hinkel, 1965 in Karlsruhe geboren, arbeitet und lebt mit seiner Frau und drei Kindern in Karlsruhe.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 4.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 16.04.2021

Ein neues Ausstellungsprojekt zeigt die während des ersten und zweiten Lockdowns entstandenen Arbeiten von jungen Kunstschaffenden an ungewöhnlichen Orten.





Kunst & Design // Tagestipp vom 04.04.2021

Vor ihrer Corona-Rolle rückwärts war Tinka Stock nach 13 Jahren als kreative Seele der Alten Hackerei eigentlich schon auf und davon.