Der Grenzgänger

Kunst & Design // Artikel vom 27.03.2016

Als Grenzgänger zwischen den Disziplinen wechselt Marcus Hinkel kontinuierlich zwischen der Position des Markenstrategen, des Werbers, des Designers und des Künstlers.

Die Werke von Hinkel können überwiegend der Konzept- und Objektkunst zugeordnet werden. Auf der einen Seite sind sie metaphorisch, hintersinnig, zynisch, oft am Rande des Absurden, auf der anderen Seite von sowohl handwerklich als auch konzeptionell bestechender Präzision und Klarheit.

Inhaltlich widmet sich Hinkel meist philosophischen und existenziellen Themen – der Künstler irritiert und verblüfft, indem er funktionale und technische Zusammenhänge auflöst, durchbricht und ganz neu ordnet. Diese Eigenschaften machen die besondere Qualität seiner Werke aus. Marcus Hinkel, 1965 in Karlsruhe geboren, arbeitet und lebt mit seiner Frau und drei Kindern in Karlsruhe.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Carolin Jörg. Zeichnung

Kunst & Design // Tagestipp vom 22.06.2018

Carolin Jörg lotet das Potenzial der Gattung Zeichnung vielfältig aus.

>   mehr lesen...




Bildhauerklasse Klingelhöller

Kunst & Design // Tagestipp vom 22.06.2018

Gegenwart und Zukunft der Bildhauerei.

>   mehr lesen...




Kontemplative Räume

Kunst & Design // Tagestipp vom 22.06.2018

Kontemplation ist ein Zustand, in den insbesondere Kunst führen kann.

>   mehr lesen...




I Believe In Magical Places

Kunst & Design // Tagestipp vom 22.06.2018

Mit magischen Orten und deren Zerstörung spielt die Ausstellung „I Believe In Magical Places“.

>   mehr lesen...




Flußpferde am Oberrhein

Kunst & Design // Tagestipp vom 21.06.2018

Ein warmer Tag in den Rheinauen von Daxlanden.

>   mehr lesen...




Kwiekulik

Kunst & Design // Tagestipp vom 20.06.2018

Kunst und Leben gehörten bei ihnen zusammen.

>   mehr lesen...




Halb Frau, halb Künstlerin & Finale der Emil-Nolde-Schau

Kunst & Design // Tagestipp vom 17.06.2018

Noch bis 17.6. läuft in Heilbronn die Emil-Nolde-Schau „Eine Retrospektive auf Papier“ mit eher selten ausgestellten, kraftvoll-zarten Arbeiten auf Papier, die in der Tat einen „Farbenzauber“, so der Ausstellungstitel, entfachen.

>   mehr lesen...




Offene Ateliers bei V12

Kunst & Design // Tagestipp vom 16.06.2018

In einem Hinterhof im Kunst-Hotspot Viktoriastraße hat sich die Ateliergemeinschaft V12 in einem schmucken zweistöckigen Haus angesiedelt.

>   mehr lesen...




Durlach flimmert

Kunst & Design // Tagestipp vom 16.06.2018

Noch bevor die Karlsruher Kinos nach dem Zweiten Weltkrieg Projektoren in Gang setzten, nahmen die Kammer-Lichtspiele im Juli 1945 als erstes Durlacher Filmtheater den Spielbetrieb wieder auf.

>   mehr lesen...