Der Künstler hinter dem Cover: Florian Wörrle

Kunst & Design // Artikel vom 17.02.2016

Auf der nicht enden wollenden Suche nach einem tollen Cover für die „art“-Ausgabe stieß ich auf die Website eines jungen Künstlers, der uns schon auf der letztjährigen „UND“ aufgefallen war.

Seine Arbeiten und die seiner Mitstreiter aus der von ihm mitgegründeten Produzentengalerie Größer Null in der Gerwigstraße 20 in der Karlsruher Oststadt zählten 2015 klar zu den besten der gewiss auch insgesamt nicht schlechten „UND“-Schau #8 in der Dragoner-Kaserne, und seine eindrucksvoll plakative Installation aus Atelierboden und Künstler-Pantoffeln passt einfach auch perfekt zum Inhalt dieser INKA-Ausgabe mit Kunst- und art-Schwerpunkt sowie dem Thema der Künstlerförderung in Karlsruhe.

Das INKA-Cover ist natürlich keine reguläre Arbeit von Wörrle, der vor allem im Stuttgarter Raum bekannt ist, wo er durch die Galerie Strzelski vertreten wird. Wörrles Arbeiten bestechen bereits auf den ersten Blick durch ihre farbintensive Materialität: Er bezieht Lacke, Folien, Bauschaum oder Kunststoffe in seine Oberflächengestaltung mit ein, weshalb manche seiner Werke fast wie Skulpturen oder reliefartige Bilder aus der Wand herauszuragen scheinen. Ein ausführliches Porträt des Künstlers folgt in unserer März-Ausgabe. -rw

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 6.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 28.11.2020

Nachdem der in Berghausen lebende kubanische Skulpturenkünstler den Oktober über anlässlich des 30. Jubiläums der Wiedervereinigung im Café Grundrechte unterm Titel „Menschenrechte – Presse- und Meinungsfreiheit“ ausgestellt hat, lädt er an zwei Wochenenden in den Park hinter seinem Atelier.





Kunst & Design // Tagestipp vom 27.11.2020

Die Vorbereitungen für den Aufbau der Ausstellung waren längst in vollem Gang und die Transporttermine für die zahlreichen Leihgaben größtenteils vereinbart.



Kunst & Design // Tagestipp vom 26.11.2020

Bis jetzt hat die Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe ihren Studierenden trotz der Pandemielage unter strengen Hygienevoraussetzungen die Arbeit in den Ateliers und Werkstätten der Hochschulgebäude im WS 2020/21 weiterhin möglich gemacht.





Kunst & Design // Tagestipp vom 20.11.2020

Wie menschliche und nichtmenschliche Akteure zu einem produktiven Zusammenleben finden, zeigt aktuell die Latour-Ausstellung „Critical Zones“ im ZKM.





Kunst & Design // Tagestipp vom 18.11.2020

Im Rahmen dieses „How Do We Care?“-Onlinevortrags gibt Marinella Senatore Einblicke in ihre Arbeit an der nomadisch reisenden School of Narrative Dance.