Der Modernisierungsweg der chinesischen Kunst

Kunst & Design // Artikel vom 08.06.2016

Über 1.000 Fotos hat der Künstler Pan Gonkai zusammengetragen, um den Modernisierungsweg der chinesischen Kunst zu dokumentieren.

Vom Opiumkrieg (1839-1842) bis 1999 spannt der Bogen, der die Beeinflussung der chinesischen Kunst durch den Westen, ihre Auseinandersetzung damit, aber auch mit Philosophie und verschiedenen anderen Einflüssen nachzeichnet, denen sie in den über 100 Jahren, die er kommentiert betrachtet, ausgesetzt gewesen ist.

Dadurch entsteht ein Kaleidoskop der gesamtgesellschaftlichen Entwicklung Chinas auch vor dem Hintergrund der Kulturtradition der Nachbarstaaten Indien und Japan. Die „Wanderungen“ (die Ausstellung findet im Rahmen der diesjährigen Europäischen Kulturtage statt) sind damit eher ideeller, nicht greifbarer Art und in den Kunstwerken, den Fotografien selbst zu finden. -ChG

bis 21.8., Lichthof 9, ZKM, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 7?

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 04.04.2021

Vor ihrer Corona-Rolle rückwärts war Tinka Stock nach 13 Jahren als kreative Seele der Alten Hackerei eigentlich schon auf und davon.