Der Modernisierungsweg der chinesischen Kunst

Kunst & Design // Artikel vom 08.06.2016

Über 1.000 Fotos hat der Künstler Pan Gonkai zusammengetragen, um den Modernisierungsweg der chinesischen Kunst zu dokumentieren.

Vom Opiumkrieg (1839-1842) bis 1999 spannt der Bogen, der die Beeinflussung der chinesischen Kunst durch den Westen, ihre Auseinandersetzung damit, aber auch mit Philosophie und verschiedenen anderen Einflüssen nachzeichnet, denen sie in den über 100 Jahren, die er kommentiert betrachtet, ausgesetzt gewesen ist.

Dadurch entsteht ein Kaleidoskop der gesamtgesellschaftlichen Entwicklung Chinas auch vor dem Hintergrund der Kulturtradition der Nachbarstaaten Indien und Japan. Die „Wanderungen“ (die Ausstellung findet im Rahmen der diesjährigen Europäischen Kulturtage statt) sind damit eher ideeller, nicht greifbarer Art und in den Kunstwerken, den Fotografien selbst zu finden. -ChG

bis 21.8., Lichthof 9, ZKM, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 1.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 01.03.2021

Im Februar 2020 konnte die „Internationale Messe für Klassische Moderne und Gegenwartskunst“ noch als einzige Kunstmesse ohne Einschränkungen veranstaltet werden, bevor weltweit sämtliche Messen abgesagt werden mussten.



Kunst & Design // Tagestipp vom 23.02.2021

In der Kunsthalle wartet die bereits vollständig eingerichtete Ausstellung „François Boucher. Künstler des Rokoko“ auf ihre ersten BesucherInnen.





Kunst & Design // Tagestipp vom 14.02.2021

Einfach nur bestürzt waren INKA-Redakteur Patrick Wurster und ich, als wir Ende Januar vom Ableben Achim Fischels hörten.



Kunst & Design // Tagestipp vom 09.02.2021

Das Baden-Badener Museum Frieder Burda hat seine Jahresplanung 2021/22 bekanntgegeben.