Der Montag fängt am Samstag an

Kunst & Design // Artikel vom 14.09.2019

Das Künstlerduo Franz/Suvorov feiert sein zehntes Jubiläum.

Nachdem sich die gebürtigen Russen zunächst in Sankt Petersburg mit Druckgrafiken und dem Buch als Objekt auseinandersetz haben, wurden sie hierzulande mit dem „Toni-Merz-Preis“ (2015) sowie einem Graduiertenstipendium des Landes Ba-Wü (2018) gewürdigt und stellten u.a. schon mehrfach in der Poly und auf der UND aus. Nathalie Franz und Alexander Suvorov sehen sich als „Mitarbeiter einer Kunstfabrik“, wobei das Werk in ihren Augen bereits bei der Produktion entsteht. Im Anschluss an die Vernissage (19 Uhr) von „Der Montag fängt am Samstag an“, bei der Objekte und Malerei Einblicke in ihren Schaffensprozess geben, schlagen Awa (Dark-Jazz/Post-Kraut) aus Freiburg und The Wright Valley Trio (Doom/Sludge/Post-Black-Metal, 21 Uhr) aus Wiesbaden die ganz harten Töne an. -pat

Vernissage: Sa, 14.9., bis 10.10., Kohi, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 9.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 20.11.2020

Wie menschliche und nichtmenschliche Akteure zu einem produktiven Zusammenleben finden, zeigt aktuell die Latour-Ausstellung „Critical Zones“ im ZKM.





Kunst & Design // Tagestipp vom 16.11.2020

Die Bewerbungsphase für das Jubiläum im nächsten Frühjahr ist eröffnet.





Kunst & Design // Tagestipp vom 31.10.2020

Das Karlsruher Künstlerduo „Das Änderungsatelier“ hat für die Junge Kunsthalle eine außergewöhnliche Installation rund um die Gießkanne entwickelt, die zu einer vergnüglichen und zugleich kuriosen Entdeckungstour einlädt.





Kunst & Design // Tagestipp vom 31.10.2020

Seine ersten Streik-Erfahrungen als junger Pfaff-Mitarbeiter dokumentierte Günter Heiberger ebenso wie die Proteste gegen den Abriss des alten Gefängnisses mit seiner Kamera.