Der Montag fängt am Samstag an

Kunst & Design // Artikel vom 14.09.2019

Franz/Suvorov

Das Künstlerduo Franz/Suvorov feiert sein zehntes Jubiläum.

Nachdem sich die gebürtigen Russen zunächst in Sankt Petersburg mit Druckgrafiken und dem Buch als Objekt auseinandersetz haben, wurden sie hierzulande mit dem „Toni-Merz-Preis“ (2015) sowie einem Graduiertenstipendium des Landes Ba-Wü (2018) gewürdigt und stellten u.a. schon mehrfach in der Poly und auf der UND aus. Nathalie Franz und Alexander Suvorov sehen sich als „Mitarbeiter einer Kunstfabrik“, wobei das Werk in ihren Augen bereits bei der Produktion entsteht. Im Anschluss an die Vernissage (19 Uhr) von „Der Montag fängt am Samstag an“, bei der Objekte und Malerei Einblicke in ihren Schaffensprozess geben, schlagen Awa (Dark-Jazz/Post-Kraut) aus Freiburg und The Wright Valley Trio (Doom/Sludge/Post-Black-Metal, 21 Uhr) aus Wiesbaden die ganz harten Töne an. -pat

Vernissage: Sa, 14.9., bis 10.10., Kohi, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 19.09.2019

Ritter, Pop und Co. korrespondieren im Grundschritt.





Kunst & Design // Tagestipp vom 15.09.2019

Nachkriegskunst in Karlsruhe.





Kunst & Design // Tagestipp vom 14.09.2019

Ein Gast-Kommentar zum „Galerientag“ & zur Schließung des Artlet Studios von Peter Weyden





Kunst & Design // Tagestipp vom 14.09.2019

Aus der 800-jährigen Geschichte Gernsbachs sind in der Altstadt zahlreiche Denkmäler erhalten.





Kunst & Design // Tagestipp vom 14.09.2019

Vom Besucher zu Nutzer, vom Museum zur Expothek.





Kunst & Design // Tagestipp vom 14.09.2019

Eine Reportage zum „Galerientag“ 2019 von Michaela Mansuroglu.





Kunst & Design // Tagestipp vom 14.09.2019

Das Künstlerduo Franz/Suvorov feiert sein zehntes Jubiläum.





Kunst & Design // Tagestipp vom 13.09.2019

Mit einer Eigenproduktion des Architekturschaufensters und des Landesamts für Denkmalpflege geht das ASF in den Ausstellungsherbst.



Kunst & Design // Tagestipp vom 13.09.2019

Als es vor 40 Jahren eröffnet wurde, war allen Beteiligten nicht klar, ob ein Museum mit moderner Kunst in einer Arbeiterstadt überhaupt erfolgreich sein würde.