Der Rastatter Friede

Kunst & Design // Artikel vom 07.03.2014

1714 stand eine Stadt am Oberrhein im Mittelpunkt des Weltgeschehens.

In Rastatt wurde ein Friedensvertrag ausgehandelt, der 150 Jahre der Religionskriege und im Speziellen den Spanischen Erbfolgekrieg beendete. Eine Zeit des Aufschwungs folgte, die Markgräfin kehrte zurück an den Rastatter Hof und man war sich einig, „…dass aller Krieg eine Thorheit sey.“

Mit dieser ebenso simplen wie richtigen Weisheit überschreiben Historiker auch die Sonderausstellung zu „300 Jahren Rastatter Frieden“, die am 7.3. im Stadtmuseum eröffnet wird. Auch die Historische Bibliothek und das Wehrgeschichtliche Museum widmen sich bis Mitte Juni dem Friedensjubiläum mit einer Buch- und einer kulturhistorischen Ausstellung. -bes


7.3.-6.1.2015, Stadtmuseum Rastatt

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 7?

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 01.03.2021

Im Februar 2020 konnte die „Internationale Messe für Klassische Moderne und Gegenwartskunst“ noch als einzige Kunstmesse ohne Einschränkungen veranstaltet werden, bevor weltweit sämtliche Messen abgesagt werden mussten.



Kunst & Design // Tagestipp vom 23.02.2021

In der Kunsthalle wartet die bereits vollständig eingerichtete Ausstellung „François Boucher. Künstler des Rokoko“ auf ihre ersten BesucherInnen.





Kunst & Design // Tagestipp vom 14.02.2021

Einfach nur bestürzt waren INKA-Redakteur Patrick Wurster und ich, als wir Ende Januar vom Ableben Achim Fischels hörten.



Kunst & Design // Tagestipp vom 09.02.2021

Das Baden-Badener Museum Frieder Burda hat seine Jahresplanung 2021/22 bekanntgegeben.





Kunst & Design // Tagestipp vom 09.02.2021

Fünf der sieben Stipendien, die die Kunststiftung Ba-Wü für Bildende Kunst 2021 vergibt, gehen an vier Absolventinnen und einen Absolventen der Kunstakademie Karlsruhe.