Der weibliche Blick

Kunst & Design // Artikel vom 31.08.2018

Der weibliche Blick (Foto: Elisa Reznicek)

Ein gutes Konzertbild visualisiert Musik wie Stimmung und hält auf und abseits der Bühne die Zeit an.

Aber macht es einen Unterschied, ob im Graben ein Mann oder eine Frau das Geschehen fokussiert? Diese Frage stellt indirekt die Fotoausstellung „Der weibliche Blick“. Web- und Grafikdesignerin Kirsten Bohlig, Stadtplanerin Bernadette Fink und die auch als INKA-Autorin tätige Musikjournalistin Elisa Reznicek geben die Antwort aus Frauenperspektive – mit ihrer Bildsprache in Form von professionellen Konzertaufnahmen, die u.a. beim „Fest“, im Tollhaus oder während des „SWR3 New Pop Festivals“ entstanden sind und sich auch als Beitrag zur Gender-Debatte verstanden wissen wollen. -pat

Finissage: Fr, 31.8. (ab 21 Uhr Poetry Slam), je 18 Uhr, Kohi, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 12.12.2018

In diesem Jahr gliedert sich die „Höhenluft“ nicht in zwei einzelne Ausstellungen, sondern wird in zwei Teilen gezeigt.



Kunst & Design // Tagestipp vom 11.12.2018

Besonders in den französischsprachigen Ländern bilden Comics eine Kunstform, die breit in der Gesellschaft verankert ist.





Kunst & Design // Tagestipp vom 08.12.2018

Das „In Sonic“-Festival untersucht, wie neue Medientechnologien künstlerische Formen und Ästhetiken des jetzt und morgen prägen (werden).





Kunst & Design // Tagestipp vom 08.12.2018

Zwischen Kneipe, Kunstakademie und WG spielt sich das Leben von Max Gömann ab.





Kunst & Design // Tagestipp vom 07.12.2018

Habitat, das –, Aufenthaltsort, Wohnstätte, erklärt der Duden, vom Lateinischen „habitatio“ (das Wohnen, die Wohnung).





Kunst & Design // Tagestipp vom 07.12.2018

Im Gegensatz zur Sommerausstellung trifft bei der Jahresausstellung eine Professoren-Jury die Auswahl der Werke junger Künstler, die das vierte Semester bereits hinter sich haben.





Kunst & Design // Tagestipp vom 01.12.2018

Die Ausstellung „Be Touched“ präsentiert die jurierten Bilder aus der gleichnamigen Ausschreibung.



Kunst & Design // Tagestipp vom 30.11.2018

Seit der Buchvorstellung von Angela Ulrichs „Die Welt kommt zu mir“ im Museum für Literatur sind im Prinz-Max-Palais ausgewählte Arbeiten der Karlsruher Künstlerin über Alfred Bakan (1951 bis 2008) zu sehen.