Der weibliche Blick

Kunst & Design // Artikel vom 09.06.2018

Gibt es den weiblichen Blick in der Fotografie?

Kirsten Bohlig, Bernadette Fink und Elisa Reznicek nähern sich dieser Frage im Rahmen ihrer Ausstellung „Der weibliche Blick“ im Kohi. Diese zeigt professionell aufgenommene Konzertbilder, die Musik und Gefühle visualisieren – inmitten des Trubels, auf und abseits der Bühne, im Publikum. „Wir möchten keine Gender-Klischees bedienen, nicht zwischen ‚besser‘ und ‚schlechter‘ entscheiden, ‚anders‘ trifft es sicherlich besser“, betonen die Karlsruher Fotografinnen. Die Ausstellung der Konzertbilder, die u.a. bei „Das Fest“, im Tollhaus oder dem „SWR3 New Pop Festival“ entstanden sind, ist bis zur Sommerpause zu sehen.

Nach der Vernissage spielt das Luxemburger Trip-Hop-Trio Monophona. Support: Nathy, die Karlsruher Electropop-Band um die gleichnamige französische Sängerin und Songwriterin. -rw

Vernissage: Sa, 9.6., 19 Uhr; Konzert: 21 Uhr, Kohi, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 7.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 16.04.2021

Ein neues Ausstellungsprojekt zeigt die während des ersten und zweiten Lockdowns entstandenen Arbeiten von jungen Kunstschaffenden an ungewöhnlichen Orten.





Kunst & Design // Tagestipp vom 04.04.2021

Vor ihrer Corona-Rolle rückwärts war Tinka Stock nach 13 Jahren als kreative Seele der Alten Hackerei eigentlich schon auf und davon.