Der Wiener Kreis

Kunst & Design // Artikel vom 19.05.2016

Mit der für die 650-Jahr-Feier der Wiener Universität konzipierten Ausstellung, die das ZKM in reduzierter Fassung übernimmt, wird innerhalb der „Globale“ der Bogen zu den Anfängen des 20. Jahrhunderts geschlagen.

Der Wiener Kreis legte in seinen wöchentlichen Treffen die Basis für wichtige Forschungsfelder des 20. Jahrhunderts. „Digitale Logik und wissenschaftliche Philosophie“, so der Untertitel der Schau, macht die Bandbreite der Themen deutlich, die sich auch in den damaligen Teilnehmern widerspiegelt.

Ludwig Wittgenstein und der Logiker Bertrand Russell nahmen an ihnen teil, Karl Popper, aber auch der Begründer der Spieltheorie Oskar Morgenstern erhielten wichtige Impulse. Gleichzeitig weist die Ausstellung darauf hin, dass der Nationalsozialismus dem für unseren heutigen Umgang mit Algorithmen, Piktogrammen und Computerprogrammen so wichtigen Wiener Kreis ein Ende setzte. -ChG

bis 21.8., Lichthof 8, ZKM, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 7.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL



Marcel van Eeden neuer Rektor der Kunstakademie Karlsruhe

Kunst & Design // Artikel vom 01.10.2021

Marcel van Eeden, seit 2014 Professor für Malerei/Grafik an der Karlsruher Kunstakademie, folgt ab 1.10. als Rektor auf Harald Klingelhöller.

Weiterlesen …


Karin Kieltsch & Kyra Spieker

Kunst & Design // Artikel vom 11.09.2021

Die Karlsruher Künstlerin, Malerin und Fotografin Karin Kieltsch, von der die sublime Rezension zur „Wilhelm Loth“-Schau in der Städtischen Galerie stammt, stellt ab 11.9. selbst Malerei und Fotografie im Kunstverein Rastatt in der Pagodenburg aus.

Weiterlesen …