Des Künstlers freier Geist – in Ost und West

Kunst & Design // Artikel vom 19.03.2015

Auch das künstlerische Schaffen wurde von der deutschen Teilung geprägt.

Bei aller Unterschiedlichkeit der jeweiligen Lebenswirklichkeiten zeigt sich aber doch der künstlerische Eigensinn als bindendes Glied, dem die Sonderausstellung „Getrennte Welten –Formen des Eigensinns“ zum 25. Jahrestag des Mauerfalls nachspürt. Dabei stagniert sie nicht in kontrastierenden Klischees, sondern beleuchtet auf facettenreiche Weise künstlerische Werdegänge und kunsthistorische Entwicklungen in Ost und West.

Zudem zeigt die Reihe „Profile in der Kunst am Oberrhein“ in ihrer neuen Schau mysteriös wirkende Traumwelten des Künstlers Hermann Weber. Seine oft in Zyklen entstehenden Arbeiten sind geheimnisvoll, befremdlich und archaisch zugleich, stets zutiefst menschlich – und ziehen gerade deshalb in ihren Bann. -lys

Gentrennte Welten: verlängert bis 28.6., Weber: 26.3.-12.7., Museum für Aktuelle Kunst, Sammlung Hurrle, Durbach

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 4.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 16.01.2021

Die Karlsruher Galerien eröffnen ihre ersten Ausstellungen 2021 bei einem Onlinerundgang.





Kunst & Design // Tagestipp vom 15.01.2021

Eine Welt ohne Glücksspiel hat es anscheinend nie gegeben.





Kunst & Design // Tagestipp vom 06.01.2021

Dieses Jahr sind es digitale Türen.



Kunst & Design // Tagestipp vom 22.12.2020

Nach zwölf Jahren als Leiterin der Städtischen Galerie Karlsruhe geht Brigitte Baumstark Ende Dezember 2020 in den Ruhestand.



Kunst & Design // Tagestipp vom 20.12.2020

Die Mitgliederausstellung zeigt jedes Jahr die bunte Vielfalt der BKV-Kunstschaffenden – und bietet die Möglichkeit, die lokale Kunstszene kennenzulernen.