Die Meister-Sammlerin

Kunst & Design // Artikel vom 12.05.2015

Durch Heirat mit Karl Friedrich von Baden kam Karoline Luise aus Darmstadt in die badische Residenzstadt, die sie mit ihrer Sammelleidenschaft nachhaltig prägte.

Ihr über 200 Gemälde umfassendes „Mahlerey-Cabinet“ legte den Grundstock der hochkarätigen Sammlung der Kunsthalle. Diese führt jetzt die in Karoline Luises Cabinet vereinten Kunstwerke, die von der Prächtigkeit und Qualität ihrer Sammelleidenschaft Zeugnis ablegen – darunter Arbeiten von Rembrandt, Chardin und Boucher – wieder zusammen.

Die Fürstin war aber nicht nur Kunst-, sondern auch Porzellan- und Naturaliensammlerin und stand in regem Kontakt mit Gelehrten, Künstlern und anderen Sammlern ihrer Zeit. Der europäische Gedanke, der in den Ausstellungen der Kunsthalle stets eine wichtige Rolle spielt, ist letztlich ihrem Umgang mit der eigenen Sammlung geschuldet.

In der Jungen Kunsthalle können die vielen Seiten der Markgräfin in „11x Karoline Luise“ erkundet werden. Wie immer mit vielen Möglichkeiten, selbst aktiv zu werden, um der damaligen Zeit nachzuspüren. -ChG

30.5.-6.9., Kunsthalle und Junge Kunsthalle, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 2.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 15.01.2021

Eine Welt ohne Glücksspiel hat es anscheinend nie gegeben.



Kunst & Design // Tagestipp vom 22.12.2020

Nach zwölf Jahren als Leiterin der Städtischen Galerie Karlsruhe geht Brigitte Baumstark Ende Dezember 2020 in den Ruhestand.



Kunst & Design // Tagestipp vom 20.12.2020

Die Mitgliederausstellung zeigt jedes Jahr die bunte Vielfalt der BKV-Kunstschaffenden – und bietet die Möglichkeit, die lokale Kunstszene kennenzulernen.



Kunst & Design // Tagestipp vom 19.12.2020

Nur wenige Monate nach dem Tod seiner Frau Ute Garnatz im August 2020 ist der bekannte Kunstsammler Eberhard Garnatz am 12.12. im Alter von 86 Jahren gestorben.