Die Neue Fledermaus

Kunst & Design // Artikel vom 18.12.2015

Auf der Website der Stadt Karlsruhe ist unter der Adresse Am Künstlerhaus 20 nur der lapidare Eintrag „Wohnhaus mit Gaststätte“ zu finden.

Das Gebäude gegenüber der BBK-Wirkstätte beherbergte aber den legendären Nachtklub mit Kleinkunstbühne „Die Fledermaus“. Diesen Mythos wollen Jean-Michel Dejasmin und Ondine Dietz mit einem neuen Projektraum wieder aufleben lassen: Der Startschuss zum ersten interdisziplinären Kunstprojekt, das sich mit der Fledermaus auseinandersetzt, wird kurz vor Weihnachten gegeben. -ChG

Eröffnung: Fr, 18.12., 20 Uhr, bis 30.1. jeden Freitag 18-22 Uhr, Am Künstlerhaus 20, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 12.12.2018

In diesem Jahr gliedert sich die „Höhenluft“ nicht in zwei einzelne Ausstellungen, sondern wird in zwei Teilen gezeigt.



Kunst & Design // Tagestipp vom 11.12.2018

Besonders in den französischsprachigen Ländern bilden Comics eine Kunstform, die breit in der Gesellschaft verankert ist.





Kunst & Design // Tagestipp vom 08.12.2018

Das „In Sonic“-Festival untersucht, wie neue Medientechnologien künstlerische Formen und Ästhetiken des jetzt und morgen prägen (werden).





Kunst & Design // Tagestipp vom 08.12.2018

Zwischen Kneipe, Kunstakademie und WG spielt sich das Leben von Max Gömann ab.





Kunst & Design // Tagestipp vom 07.12.2018

Habitat, das –, Aufenthaltsort, Wohnstätte, erklärt der Duden, vom Lateinischen „habitatio“ (das Wohnen, die Wohnung).





Kunst & Design // Tagestipp vom 07.12.2018

Im Gegensatz zur Sommerausstellung trifft bei der Jahresausstellung eine Professoren-Jury die Auswahl der Werke junger Künstler, die das vierte Semester bereits hinter sich haben.





Kunst & Design // Tagestipp vom 01.12.2018

Die Ausstellung „Be Touched“ präsentiert die jurierten Bilder aus der gleichnamigen Ausschreibung.



Kunst & Design // Tagestipp vom 30.11.2018

Seit der Buchvorstellung von Angela Ulrichs „Die Welt kommt zu mir“ im Museum für Literatur sind im Prinz-Max-Palais ausgewählte Arbeiten der Karlsruher Künstlerin über Alfred Bakan (1951 bis 2008) zu sehen.