Die neue Frau?

Kunst & Design // Artikel vom 24.04.2015

Bubikopf, Hosenanzug und Zigarette – die Frau hatte gerade das Wahlrecht erhalten und drängte ungestüm nach gesellschaftlicher Gleichberechtigung.

Zwischen den beiden Weltkriegen etablierte sich die „neue Frau“, der nun eine eigene Ausstellung gewidmet ist. Über 100 Gemälde und Grafiken von 16 Künstlerinnen, darunter Jeanne Mammen, Hanna Nagel und Gerta Overbeck, zeigen die motivische Bandbreite vom Portrait bis zu Freizeitvergnügungen, innerhalb derer sie die soziale, gesellschaftliche und politische Rolle der Frau künstlerisch verarbeiteten. -ChG

Eröffnung: Fr, 24.4., 19 Uhr, 25.4.-12.7., Städtische Galerie, Bietigheim-Bissingen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 2.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 04.04.2021

Vor ihrer Corona-Rolle rückwärts war Tinka Stock nach 13 Jahren als kreative Seele der Alten Hackerei eigentlich schon auf und davon.