Die Terrakottaarmee

Kunst & Design // Artikel vom 22.06.2016

In diesem Sommer kommt die größte archäologische Entdeckung des 20. Jahrhunderts nach Ludwigsburg.

Über eine Million Besucher haben die imposante und aufwendige Inszenierung vom großen Kaiser Chinas, Qin Shi Huang Di, der vor 2.200 Jahren lebte, sowie seiner Terrakottaarmee, bereits besucht. Insgesamt 250 Exponate, darunter 150 künstlerisch meisterhafte und originalgetreue Repliken der Terrakottafiguren, präsentieren sich in beeindruckender Armeeformation.

Tonkrieger in ursprünglicher Bemalung, lebensgroße Pferde und Wagen sowie neueste Forschungsergebnisse geben Aufschluss über den Herstellungsprozess und die individuelle Beschaffenheit der Figuren. Rekonstruierte Funde von Bronzegespannen, Rüstungspanzern und originalgetreuen Waffen gewähren zudem Einblicke in die Kriegsstrategien des alten Chinas.

INKA verlost 2 x 2 Karten für „Die Terrakottaarmee & das Vermächtnis des Ewigen Kaisers“. Teilnahme per E-Mail bis Mi, 31.8. an verlosung@inka-magazin.de unterm Stichwort „Terrakottaarmee“.

22.6.-11.9., MHP Arena, Ludwigsburg
www.terrakottaarmee.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 8 und 7?

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 20.11.2020

Wie menschliche und nichtmenschliche Akteure zu einem produktiven Zusammenleben finden, zeigt aktuell die Latour-Ausstellung „Critical Zones“ im ZKM.





Kunst & Design // Tagestipp vom 16.11.2020

Die Bewerbungsphase für das Jubiläum im nächsten Frühjahr ist eröffnet.





Kunst & Design // Tagestipp vom 31.10.2020

Das Karlsruher Künstlerduo „Das Änderungsatelier“ hat für die Junge Kunsthalle eine außergewöhnliche Installation rund um die Gießkanne entwickelt, die zu einer vergnüglichen und zugleich kuriosen Entdeckungstour einlädt.





Kunst & Design // Tagestipp vom 31.10.2020

Seine ersten Streik-Erfahrungen als junger Pfaff-Mitarbeiter dokumentierte Günter Heiberger ebenso wie die Proteste gegen den Abriss des alten Gefängnisses mit seiner Kamera.





Kunst & Design // Tagestipp vom 29.10.2020

Türen trennen Räume und Menschen, können sie aber auch verbinden.