Die Wertschätzung der Kunst

Kunst & Design // Artikel vom 07.07.2021

Wir Menschen haben seit prähistorischen Zeiten immer irgendeine Form von Beziehung zur Kunst gehabt.

Von Höhlenmalereien bis hin zu allen Arten von antiken Instrumenten ist die Kunst ein integraler Bestandteil unserer Existenz geblieben; und das ist sie auch heute noch. Eine Welt ohne künstlerische Ausdrucksformen scheint an dieser Stelle erschreckend, und es ist schwer, sich ein Leben ohne Kunst vorzustellen. Die Rolle der Kunst in unserem Leben wurde jedoch schon oft in Frage gestellt und es gibt eine große Anzahl von Menschen, die bezweifeln, dass die Künste notwendig oder gerechtfertigt sind, während es andere gibt, die glauben, dass die Kunst eine wichtige Rolle in unserem Leben und in der Gesellschaft im Allgemeinen spielt.

Was ist Kunst?

Die genaue Definition von Kunst variiert: Manche Menschen definieren sie als den bewussten Einsatz von Geschicklichkeit und Vorstellungskraft, um ein ästhetisches Objekt zu schaffen, während andere sie als eine Aktivität betrachten, durch die eine Person eine Emotion auf andere überträgt, damit diese sie ebenfalls erleben können. Kunst kann auch als jedes kreative Werk eines Menschen, als eine Form des Selbstausdrucks oder als ein Akt der Schaffung von etwas, das sowohl visuell als auch emotional ansprechend ist, betrachtet werden. Sie ist eine Möglichkeit, Dinge auszudrücken, die nicht verbal ausgedrückt werden können. Kunst kann auf viele verschiedene Arten gewürdigt werden; von Poesie und Musik über Gemälde und Skulpturen bis hin zu Kino, Videospielen und sogar Architektur. Manche Menschen genießen es, direkt an der Erschaffung von Kunst beteiligt zu sein, während andere es genießen, zu schätzen, was andere Menschen geschaffen haben.

Die Bedeutung der Kunst

Für jede Kultur und Gesellschaft spielt die Kunst eine bedeutende Rolle für ihre Identität. Sie war und ist ein wichtiges Instrument zur Messung des kulturellen Niveaus sowie zur Aufzeichnung und Gestaltung der Geschichte. Z.B. können wir viele Überbleibsel der antiken Welt in Form von Architektur sehen, wie das römische Kolosseum, das griechische Parthenon, den Petersdom und sogar Stonehenge. Es sind diese künstlerischen Ausdrucksformen, die uns ein besseres Verständnis und einen tieferen Einblick in die besagte Kultur ermöglichen.

Kunst kann als ein Barometer betrachtet werden, das den Grad der kulturellen Entwicklung misst, und im Laufe der menschlichen Existenz haben wir durch die hinterlassenen Artefakte, von denen einige oben erwähnt wurden, etwas über den kulturellen Fortschritt gelernt. Außerdem ist die Kunst in der Lage, das Leben überschaubarer und erträglicher zu machen. Sie erlaubt den Menschen, über das hinauszublicken, was zum Überleben notwendig ist, und erlaubt ihnen, um des Ausdrucks und der Bedeutung willen zu schaffen.

Neue Wege der Wertschätzung von Kunst

Eine neuere Form des künstlerischen Ausdrucks sind Videospiele, die im Vergleich zu anderen Kunstformen relativ neu sind und den Menschen neue Wege des Ausdrucks ermöglichen. Wir können großartige Beispiele wie „Okami“ (2006), „Journey“ (2012) und „Braid“ (2008) sowie andere Spiele betrachten, die in der Lage sind, uns in verschiedene Welten zu transportieren und direkt mit ihnen zu interagieren. Daneben gibt es noch andere Möglichkeiten, die Kunst eines Spiels zu erleben, wie z.B. bei Casinospielen, besonders wenn es sich um einen Online-Spielautomaten handelt. Online-Casinos sind voll von Spielautomaten und jeder von ihnen kommt mit seinem eigenen Design und Thema, wodurch sie sich von anderen abheben.

Kunst kann überall um uns herum gefunden werden, in vielen der Dinge, die wir tagtäglich tun. Die Literatur, die wir lesen, die Musik, die wir hören, die Spiele, die wir spielen, und die Architektur, die uns umgibt, überschreitet alle Sprach- und Kulturbarrieren und versucht, alle Menschen als eine menschliche Rasse zusammenzubringen, anstatt sie zu trennen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 1.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Verschoben: art Karlsruhe 2022

Kunst & Design // Artikel vom 17.02.2022

120 Jahre Kunstgeschichte von der Klassischen Moderne bis zu den frischesten Erzeugnissen aus den Ateliers, das verspricht die „art Karlsruhe“.

Weiterlesen …




Jürgen Zimmermann

Kunst & Design // Artikel vom 21.01.2022

34 Jahre alt war Jürgen Zimmermann bei seiner ersten Einzelausstellung auf der Wilhelmshöhe.

Weiterlesen …




Was uns bewegt – Die assoziative Bilderreise

Kunst & Design // Artikel vom 16.01.2022

Auf Heidrun Malcomes, Sandra Ludwig, Vera Holzwarth, Wolfgang Kopf, Emma Willimski, Ingeborg Parma-Block, Mump, Lily Arnold und Hannelore Lücke-Rausch folgt im Rahmen der seit 2019 laufenden Hubräumle-Ausstellungsreihe die Durlacher Künstlerin Kerstin Siech.

Weiterlesen …




Galerientag Karlsruhe 2022

Kunst & Design // Artikel vom 15.01.2022

Nach dem Onlinerundgang 2021 kann man zwölf Karlsruher Galerien dieses Mal wieder in natura begehen.

Weiterlesen …




Galerie Spektrum

Kunst & Design // Artikel vom 15.01.2022

Mit Carlos Piñel Sánchez und Ramon Puig Cuyàs zeigt die Galerie Spektrum zwei katalanische Künstler mit der typischen Farb- und Formensprache ihrer Region.

Weiterlesen …




Summa summarum

Kunst & Design // Artikel vom 15.01.2022

Als Anja Luithle Anfang 2020 drei Blätter Toilettenpapier aus ihrem Atelier mit dem Wort „Wertpapier“ bedruckte, signierte und datierte, hatte sie noch keine Idee davon, welchen Weg dieser ironische Wink Richtung Kunstmarkt gehen würde.

Weiterlesen …


Gloria & Jürgen Keller

Kunst & Design // Artikel vom 07.01.2022

„Bis du dem Unbewussten bewusst wirst, wird es dein Leben steuern und du wirst es Schicksal nennen“, so der Psychoanalytiker Carl Gustav Jung.

Weiterlesen …


Tag der offenen Tür im Hallenbau 2022

Kunst & Design // Artikel vom 06.01.2022

Mit dem Tag der offenen Tür am 6.1. setzten das ZKM und die Städtische Galerie seit Jahrzehnten traditionell einen ersten Höhepunkt im Kulturkalender der Stadt Karlsruhe.

Weiterlesen …




40 Jahre Galerie Spektrum

Kunst & Design // Artikel vom 23.12.2021

Im November 1981 gründeten Marianne Schliwinski und Jürgen Eickhoff in München die Galerie Spektrum.

Weiterlesen …