Dieter Jung

Kunst & Design // Artikel vom 10.02.2019

Licht, Raum und Bewegung stehen im Mittelpunkt der künstlerischen Arbeit von Dieter Jung, der sich seit Mitte der 60er Jahre mit der bildnerischen Wirkung von Farbe und Licht, Fläche und Raum auseinandersetzt und damit zu einem der Pioniere dieser Kunstart wurde.

Um den flüchtigen Moment optischer Phänomene sichtbar zu machen, bedient sich Jung analoger wie digitaler Techniken: Malerei, Zeichnung, Druckgrafik und Holografie befinden sich bei ihm in einem ständigen Dialog.

Holografie fasziniert ihn nicht nur wegen des einmaligen Spektrums von Formen und Farben, sondern auch wegen der besonderen visuellen Wahrnehmung und praktischen Erkundung dieser neuen Medientechnologie. Mit der Ausstellung würdigt das ZKM das umfangreiche Werk des in Berlin lebenden Künstlers, der seit der Gründung eng mit dem ZKM verbundenen ist. Neben Hologrammen, holografischen Mobiles und Lichträumen werden auch Malereien, Zeichnungen und Grafiken des Künstlers gezeigt. -gepa

10.2.-2.6., ZKM, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 4 und 4?

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL



Kunst & Design // Tagestipp vom 01.08.2020

Auch Karlsruher Museumsnacht „Kamuna“ ist als Großveranstaltung von den Eindämmungsmaßnahmen der Covid-19-Pandemie betroffen.





Kunst & Design // Tagestipp vom 05.06.2020

Wegen der Corona-Pandemie präsentieren sich die Künstlerinnen Simone van gen Hassend, Ulrike Tillmann und Silke Stock sicher hinter Schaufensterglas.





Kunst & Design // Tagestipp vom 26.05.2020

Im wiedergeöffneten Schmuckmuseum Pforzheim ist die aktuelle Sonderausstellung „Die Welt neu geordnet – Schätze aus der Zeit Napoleons“ noch bis So, 14.6. zu sehen.