Double Vision

Kunst & Design // Artikel vom 18.09.2016

1525 publizierte Albrecht Dürer mit „Unterweysung der messung…“ das erste in deutscher Sprache herausgegebene Buch über mathematische Grundlagen.

Gezeigt wurde es innerhalb der Ausstellung „Reset Modernity!“ am ZKM. Perspektive und Wahrnehmung sind eines der Themen, die Dürer in geometrischen Konstruktionen, aber auch in Druckgrafiken umsetzte. In diesem Bestreben sind sich Dürer und der südafrikanische Schauspieler, Designer und Theaterregisseur William Kentridge sehr ähnlich, der mit optischen Geräten und Videotechniken experimentiert.

Im Rhinozeros treffen sich beide Künstler; ihre Annäherung über 500 Jahre zeitliche Distanz visualisiert die Kunsthalle mit über 100 Druckgrafiken, die sowohl inhaltliche als auch ästhetische und mediale Vergleiche ermöglichen. Passend dazu zeigt das ZKM im Subraum des Kubus die großformatige Panorama-Projektion „More Sweetly Play The Dance“, für die Kentridge erstmals Computeranimationen verwendete

bis 8.1.17, Staatliche Kunsthalle/Junge Kunsthalle/ZKM-Kubus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 3?

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL



Marcel van Eeden neuer Rektor der Kunstakademie Karlsruhe

Kunst & Design // Artikel vom 01.10.2021

Marcel van Eeden, seit 2014 Professor für Malerei/Grafik an der Karlsruher Kunstakademie, folgt ab 1.10. als Rektor auf Harald Klingelhöller.

Weiterlesen …


Karin Kieltsch & Kyra Spieker

Kunst & Design // Artikel vom 11.09.2021

Die Karlsruher Künstlerin, Malerin und Fotografin Karin Kieltsch, von der die sublime Rezension zur „Wilhelm Loth“-Schau in der Städtischen Galerie stammt, stellt ab 11.9. selbst Malerei und Fotografie im Kunstverein Rastatt in der Pagodenburg aus.

Weiterlesen …