Dreimal Halle, bitte!

Kunst & Design // Artikel vom 06.03.2014

Hermann Weber, Rainer Schade und Ulrich Klieber eint, dass sie alle auf Burg Giebichenstein in Halle eine Professur innehaben.

Alle drei Künstler setzen sich außerdem in ihren Majolika-Arbeiten auf je unterschiedliche Art und Weise mit dem Menschen auseinander.

Aber während dies bei Weber und Schade mehr in der Fläche bleibt, aufgetragen auf den Scherben, wandern scherenschnittartige, lebensgroße Männchen bei Klieber die Wände entlang, spielt bei ihm das freie Arbeiten in der dritten Dimension eine wichtige Rolle. -ChG

bis 30.3., Majolika Galerie, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 1.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 25.10.2020

„Einen Spaß für den Verstand und die Sinne“ verspricht die Schau in Riegel am Kaiserstuhl, wo eben erst die spektakuläre Ausstellung von Leon Löwentraut zu Ende ging.





Kunst & Design // Tagestipp vom 25.10.2020

Kennen Sie Louis Réard?





Kunst & Design // Tagestipp vom 24.10.2020

Der Mann mit den sieben Messern geht um!





Kunst & Design // Tagestipp vom 23.10.2020

Um in den Hades zu kommen, muss man erst einmal sterben.



Kunst & Design // Tagestipp vom 22.10.2020

Nachdem der Sommerrundgang noch vom Virus aufgefressen wurde, wollte sich die Staatliche Akademie der Bildenden Künste im Oktober neu erstarkt zeigen.





Kunst & Design // Tagestipp vom 17.10.2020

An Heiligabend des vergangenen Jahres feierte Pierre Soulages seinen 100. Geburtstag.



Kunst & Design // Tagestipp vom 11.10.2020

Marc Czyzewskis Bilder entstehen in tranceähnlichen Zuständen, ohne Planung und ohne Konzept.





Kunst & Design // Tagestipp vom 11.10.2020

Das Künstlerduo Nicole Blaffert und Franz Wamhof interessiert sich für Räume im Übergang.