Ed & Urs Kiënder

Kunst & Design // Artikel vom 30.09.2020

Inge Werth, Grafik: Demian Bern, Ed und Urs Kiënder, Lauftonne, 1968/1970

Diese Ausstellung rollt einen Teil der Kunstgeschichte buchstäblich neu auf.

Die Arbeit des Künstlerpaars Ed und Urs Kiënder ist heute fast vergessen, prägte in den 60ern aber die europäische Avantgarde und deren „Ausstieg aus dem Bild“, hinein in den begehbaren Raum bedeutend mit. Die Rolle wurde zum Markenzeichen der Kiënders. Aus gerollten Leinwänden schufen sie Skulpturen. Ihre „Laufrolle“ kann das Publikum körperlich nutzen. Nur allzu konsequent ist es, dass sich die Kiënders im Weiteren auch dem Film zuwandten. Auch gesellschaftliche Rollen und Verhaltensmuster untersuchte das Paar in seiner Arbeit. Die Ausstellung im ZKM mit rund 80 Exponaten ist die erste Werkschau der Kiënders, die auch die Rolle der Frau (Urs) entscheidend berücksichtigt. -fd

bis 10.1.21, ZKM-Lichthof 1+2 (2. OG), Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 5.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 15.01.2021

Eine Welt ohne Glücksspiel hat es anscheinend nie gegeben.



Kunst & Design // Tagestipp vom 22.12.2020

Nach zwölf Jahren als Leiterin der Städtischen Galerie Karlsruhe geht Brigitte Baumstark Ende Dezember 2020 in den Ruhestand.



Kunst & Design // Tagestipp vom 20.12.2020

Die Mitgliederausstellung zeigt jedes Jahr die bunte Vielfalt der BKV-Kunstschaffenden – und bietet die Möglichkeit, die lokale Kunstszene kennenzulernen.



Kunst & Design // Tagestipp vom 19.12.2020

Nur wenige Monate nach dem Tod seiner Frau Ute Garnatz im August 2020 ist der bekannte Kunstsammler Eberhard Garnatz am 12.12. im Alter von 86 Jahren gestorben.