Egon Eiermanns Kirche

Kunst & Design // Artikel vom 05.06.2014

Im vergangenen Jahr feierte die Matthäuskirche in Pforzheim 60. Kirchweihjubiläum.

Gleich mehrere Dinge sind an ihr besonders: Erstmals wurde hier Sichtbeton eingesetzt, erstmals kam Dickglas in einem Kirchenbau der Nachkriegszeit in Deutschland zum Einsatz – und zudem ist sie der erste von überhaupt nur zwei realisierten Sakralbauten von Egon Eiermann.

INKA-Kunstredakteurin Chris Gerbing hatte zu diesem Ereignis 2013 ein Buch veröffentlicht. Über die Entstehung der Kirche zu Anfang der 1950er Jahre, über ihre Vorbilder, aber auch ihre Vorbildfunktion referiert sie jetzt in einem Vortrag im Baugeschichtlichen Kolloquium des KIT. -rw

Do, 5.6., 17.30 Uhr, Fakultät für Architektur des KIT, Hörsaal Egon Eiermann, Englersr. 7, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 5.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL