Egon Schiele

Kunst & Design // Artikel vom 27.02.2014

Er war wohl das Enfant terrible seiner Zeit.

Egon Schiele scherte sich nicht um die damals gültigen Konventionen, sondern lebte in wilder Ehe – was ihm zusammen mit von ihm in Umlauf gebrachten Zeichnungen eine Anklage wegen „Verbreitung unsittlicher Werke“ einbrachte.

Dabei kam Schiele aus einfachen Verhältnissen, konnte aber durch die Unterstützung seiner Kunstlehrer bereits mit 16 Jahren in die Wiener Kunstakademie eintreten.

Erste Erfolge feierte er mit Arbeiten, die deutlich den Einfluss von Gustav Klimt und dem Jugendstil erkennen lassen. Erstmals wird jetzt das Frühwerk Schieles außerhalb Österreichs präsentiert und expressionistischen Arbeiten der späteren Jahre gegenübergestellt. Damit ist es den Kuratoren gelungen, aufzuzeigen, dass das Charakteristische für Schieles Arbeiten schon im Frühwerk angelegt ist und sein gesamtes Schaffen durchzieht. -ChG

bis 23.3., Kunstmuseum Ravensburg

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Feministische Avantgarde & Resonanzen

Kunst & Design // Tagestipp vom 18.12.2017

Mit dem bevorstehenden Jahr steht das Jubiläum einer Zeit an, deren gesellschaftliche Auswirkungen bis zur heutigen Zeit prägend sind.

>   mehr lesen...


Kunsthalle Mannheim

Kunst & Design // Tagestipp vom 18.12.2017

Am 18.12. wird der derzeit größte Museumsneubau Deutschlands von der Stiftung Kunsthalle an die Stadt Mannheim übergeben.

>   mehr lesen...




Georg Tyrahn

Kunst & Design // Tagestipp vom 16.12.2017

Georg Tyrahn? Nie gehört wahrscheinlich.

>   mehr lesen...




Bronislava von Podewils

Kunst & Design // Tagestipp vom 15.12.2017

Tiere als Motiv gehören zur Kunst seit ihren frühesten Stunden – Wellpappe allerdings erst seit den 1960ern.

>   mehr lesen...




Resonanzen live

Kunst & Design // Tagestipp vom 15.12.2017

Freitagnachmittag ist nicht nur der Eintritt in die ZKM-Ausstellung „Resonanzen“ ab 14 Uhr umsonst.

>   mehr lesen...




Informel

Kunst & Design // Tagestipp vom 15.12.2017

Das Informel bezeichnet eine Richtung der Abstraktion, die durch Entgrenzung der Formen, Spontanität und prozesshafte Bildentstehung gekennzeichnet ist.

>   mehr lesen...




Sammlung Anna und Dieter Grässlin

Kunst & Design // Tagestipp vom 14.12.2017

Die Ausstellung „Mut zur Freiheit“ präsentiert aus der Sammlung Anna und Dieter Grässlin ausgewählte Vertreter informeller Kunst, einer bezeichnenden Strömung der Nachkriegszeit.

>   mehr lesen...




BKV-Mitgliederausstellung 2017

Kunst & Design // Tagestipp vom 10.12.2017

Die nichtjurierte Mitgliederausstellung ist jedes Jahr der Abschluss im Badischen Kunstverein.

>   mehr lesen...




America! America! How Real Is Real?

Kunst & Design // Tagestipp vom 09.12.2017

Bilder und emotional aufgeladene Symbole wie die US-Flagge, die Nationalhymne, der „Frontier Man“.

>   mehr lesen...