Ein Paradieschen

Kunst & Design // Artikel vom 12.07.2019

Schon wegen seines Namens ist das Radieschen ein liebenswertes Gemüse.

Vom Aussehen ganz zu schweigen – dem Rotkäppchenrot und dem Unschuldsweiß an Blattgrün – rundlich mit keckem Ausläufer. Das Radieschen ist der kleine Freund des Gärtners, das Highlight des ausdekorierten Salattellers und die Überredungskunst auf dem Schulpausenbrot. Da wird die gelegentliche Schärfe wohlwollend verziehen.

Zwar hat das Radieschen mit dem Ursprung des jüdischen, christlichen, islamischen Paradieses gar nichts gemein, aber die Ähnlichkeit der beiden Wörter lässt die Fantasie tanzen. War es vielleicht doch nicht der Apfel, sondern ein paar Radieschen, die zur Vertreibung aus dem Garten Eden führten? Mit Humor und Hintersinn nähern sich die Künstler dem neuen Motiv der monatlich wechselnden Ausstellungen. -asm

Eröffnung: Fr, 12.7., 19 Uhr, bis 6.9., Zettzwo Produzentengalerie, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 2.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Artikel vom 10.09.2021

Über 60 KünstlerInnen präsentiert „Durlach Art“ im historischen Altstadt-Ambiente bei seiner zweiten Auflage.





Kunst & Design // Artikel vom 31.07.2021

Die als Reihe angelegte neue Open-Air-Aktion verwandelt den Garten vor dem Baden-Badener Kurhaus mit einem Jahr Pandemieverspätung in einen kostenlosen Kunstparcours.





Kunst & Design // Artikel vom 31.07.2021

Im Sommer startet mit „Kunst findet Stadt“ eine neue Kunstaktion im Baden-Badener Kurgarten.





Kunst & Design // Artikel vom 30.07.2021

Als Ausgleich zum durch die Betreiber der Litfaßsäulen verschuldeten verspäteten Start wird die erste Achteintel-Ausstellung verlängert.