Emil Wachter

Kunst & Design // Artikel vom 12.09.2019

Eine Stiftung plant in Zusammenarbeit mit dem Museum Ettlingen eine dauerhafte (Wechsel-)Präsentation des umfangreichen Oeuvres von Emil Wachter.

Rund 250 Quadratmeter sollen dafür im Ostflügel des Museums zur Verfügung stehen. Karlsruher haben es auch nach Ende der Ferien etwas näher: Der Kunsthistoriker und Galerist Axel Demmer hat in seinem Stammcafé, Pias Segafredo in der Erbprinzenstraße, eine sehr umfangreiche Emil-Wachter-Ausstellung aufgebaut, besser.

Er hat alle verfügbaren Wände mit Wachter-Arbeiten „zugenagelt“, dass kaum noch das Weiß der Wände zu sehen ist. Immerhin passen so 40 Arbeiten in das kleine Café; die Arbeiten von Emil Wachter aus vier Jahrzehnten sind in diesem Umfang vernünftigerweise sonst nur in Museen zu sehen. -rw

bis Ende Oktober, Café Segafredo, Erbrinzenstr./Ecke Bürgerstr., Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 4.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 31.07.2021

Im Sommer startet mit „Kunst findet Stadt“ eine neue Kunstaktion im Baden-Badener Kurgarten.



Kunst & Design // Tagestipp vom 13.06.2021

Ende des 19. Jahrhunderts begann Karlsruhe, eine große Anziehung auf junge KünstlerInnen und ArchitektInnen auszuüben.





Kunst & Design // Tagestipp vom 12.06.2021

Mit Maria Schumacher (geb. 1983 in Bukarest, lebt in Leipzig) präsentiert die Galerie Burster eine neue Künstlerin, die in den USA und in Leipzig an der Hochschule für Grafik und Buchkunst ausgebildet wurde.