Emil Wachter

Kunst & Design // Artikel vom 12.09.2019

Eine Stiftung plant in Zusammenarbeit mit dem Museum Ettlingen eine dauerhafte (Wechsel-)Präsentation des umfangreichen Oeuvres von Emil Wachter.

Rund 250 Quadratmeter sollen dafür im Ostflügel des Museums zur Verfügung stehen. Karlsruher haben es auch nach Ende der Ferien etwas näher: Der Kunsthistoriker und Galerist Axel Demmer hat in seinem Stammcafé, Pias Segafredo in der Erbprinzenstraße, eine sehr umfangreiche Emil-Wachter-Ausstellung aufgebaut, besser.

Er hat alle verfügbaren Wände mit Wachter-Arbeiten „zugenagelt“, dass kaum noch das Weiß der Wände zu sehen ist. Immerhin passen so 40 Arbeiten in das kleine Café; die Arbeiten von Emil Wachter aus vier Jahrzehnten sind in diesem Umfang vernünftigerweise sonst nur in Museen zu sehen. -rw

bis Ende Oktober, Café Segafredo, Erbrinzenstr./Ecke Bürgerstr., Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 3.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 01.03.2021

Im Februar 2020 konnte die „Internationale Messe für Klassische Moderne und Gegenwartskunst“ noch als einzige Kunstmesse ohne Einschränkungen veranstaltet werden, bevor weltweit sämtliche Messen abgesagt werden mussten.



Kunst & Design // Tagestipp vom 23.02.2021

In der Kunsthalle wartet die bereits vollständig eingerichtete Ausstellung „François Boucher. Künstler des Rokoko“ auf ihre ersten BesucherInnen.





Kunst & Design // Tagestipp vom 14.02.2021

Einfach nur bestürzt waren INKA-Redakteur Patrick Wurster und ich, als wir Ende Januar vom Ableben Achim Fischels hörten.



Kunst & Design // Tagestipp vom 09.02.2021

Das Baden-Badener Museum Frieder Burda hat seine Jahresplanung 2021/22 bekanntgegeben.