Engel Zwischen Himmel und Erde

Kunst & Design // Artikel vom 25.01.2016

In biblischer Zeit rief ihre überirdische Erscheinung noch Furcht hervor, so dass sie ihre Botschaft meist mit den Worten „Fürchtet euch nicht!“ beginnen mussten.

Damals sah man die „Himmlischen Heerscharen“ als streitbare Helfer Gottes – heute gelten sie als sanfte Schutzgeister.Die Ausstellung zeigt rund 400 Objekte mit insgesamt rund 500 Engeln.

Das Bild vom Engel hat sich stetig verändert: In frühen christlichen Darstellungen sind Engel nicht von jungen Männern zu unterscheiden, erst ab dem 4. Jahrhundert werden Gottes Boten mit Flügeln dargestellt und erst im 19. Jahrhundert werden sie femininer.

Die große Zeit der Engel ist das Barock, bevor dann in der wilhelminischen Ära die aufstrebende Druckindustrie für einen Boom an großformatigen Öldrucken sorgte, die insbesondere als Schutzengel viele Wohn- und Schlafzimmer „zierten“. -rw

bis 28.2., Di-So 10–17 Uhr, Mo/23.1./4./9.2. geschlossen, Museum im Ritterhaus, Offenburg

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 1.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 16.04.2021

Ein neues Ausstellungsprojekt zeigt die während des ersten und zweiten Lockdowns entstandenen Arbeiten von jungen Kunstschaffenden an ungewöhnlichen Orten.





Kunst & Design // Tagestipp vom 04.04.2021

Vor ihrer Corona-Rolle rückwärts war Tinka Stock nach 13 Jahren als kreative Seele der Alten Hackerei eigentlich schon auf und davon.