Ergül Cengiz & Mona Hakimi-Schueler

Kunst & Design // Artikel vom 29.09.2022

Installation, Malerei, Scherenschnitte.

Hakimi-Schueler und Ergül Cengiz treten in ihrer Ausstellung „Fragmente eines Ortes namens Daheim“ in einen tiefen visuellen Dialog über Erinnerungen, Erfahrungen, Identität sowie politische Realitäten und persönliche Auswirkungen, die in Summe das Gesamtbild ihrer Lebenserzählungen ergeben. -rowa

bis 12.11., Galerie Yvonne Hohner Contemporary, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 5.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL