Erhobenen Hauptes

Kunst & Design // Artikel vom 30.11.2014

Kopfschmuck verändert seinen Träger – von seiner Haltung bis zu seiner Wahrnehmung, so die der Ausstellung zugrundeliegende These.

Und dies unabhängig vom Kulturkreis und der Zeit, in der die Kopfbedeckung getragen wurde. Ob Haube, Hut, Zylinder, Diadem oder Totenkranz, sie alle hatten und haben spezielle Funktionen und Bedeutungen.

Rund 120 Objekte spannen den Bogen vom Hellenismus bis ins 20. Jahrhundert und machen deutlich, dass der entsprechende Kopfputz den Mensch darunter erhöhen konnte und dass er eine wichtige Rolle im Alltag spielte. Die Welt kommt über die Jahrhunderte und Kontinente hinweg im Schmuckmuseum zusammen, der Bollenhut trifft auf das Diadem... -ChG

Eröffnung: So, 30.11., 11 Uhr, bis 22.2.2015, Schmuckmuseum im Reuchlinhaus, Pforzheim

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 8?

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 27.11.2020

Die Vorbereitungen für den Aufbau der Ausstellung waren längst in vollem Gang und die Transporttermine für die zahlreichen Leihgaben größtenteils vereinbart.



Kunst & Design // Tagestipp vom 26.11.2020

Bis jetzt hat die Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe ihren Studierenden trotz der Pandemielage unter strengen Hygienevoraussetzungen die Arbeit in den Ateliers und Werkstätten der Hochschulgebäude im WS 2020/21 weiterhin möglich gemacht.





Kunst & Design // Tagestipp vom 20.11.2020

Wie menschliche und nichtmenschliche Akteure zu einem produktiven Zusammenleben finden, zeigt aktuell die Latour-Ausstellung „Critical Zones“ im ZKM.





Kunst & Design // Tagestipp vom 16.11.2020

Die Bewerbungsphase für das Jubiläum im nächsten Frühjahr ist eröffnet.