Eunique 2011

Kunst & Design // Artikel vom 22.04.2011

Kunsthandwerk – das hat den Touch des Handwerklichen, von Krämermärkten.

Dass die Arts&Crafts-Bewegung um 1900 ein wichtiger Motor der Design-Entwicklung war und gutes Design bereits damals durchaus geschätzt wurde, wird angesichts der Ausstellungsfülle im Kunstbereich häufig vergessen – der selbst oft genug geringschätzig auf das Kunsthandwerk herabblickt. Dass sich seit einigen Jahren diesbezüglich etwas ändert, lässt sich unter anderem daran erkennen, dass Kunst und Kunsthandwerk inzwischen gemeinsam präsentiert werden und dass es spezielle Messen dafür gibt.

Als größte Messe für angewandte Kunst und Design in Deutschland setzt die „Eunique“ Maßstäbe. Die hochkarätig besetzte Jury hat im dritten Jahr des Bestehens der Messe die immer neue Herausforderung zu meistern, die wirklich innovativen Positionen, das interessanteste Design für das Publikum auszuwählen. In diesem Jahr hat die „Eunique“ als Partnerland Frankreich, das nicht nur mit Ausstellern vertreten ist, sondern auch Künstler aufbietet, die mit dem Staatspreis oder Designpreisen ausgezeichnet worden sind. Sie werden präsentiert in der Ausstellung „Maîtres d’art de France“.

Eine weitere Ausstellung im Rahmen der „Eunique“ ist „Design & Co“, bei der die Hochschulen Basel, Straßburg, Offenburg und Karlsruhe ihre ersten Kooperationsergebnisse präsentieren. Außerdem wird am 27.5. der Award des World Crafts Council Europe für besonders originäre kunsthandwerkliche Leistungen verliehen. Mehr als 350 Aussteller aus 20 verschiedenen Ländern präsentieren innovatives Design in den unterschiedlichsten Sparten – wobei die Grenze zwischen Kunst, Kunsthandwerk und Design fließend ist. Klar ist jedenfalls: Im Vordergrund steht die Kreativität.

Dabei wirft die „Eunique“ ihre Schatten nicht nur voraus, sondern auch in die Stadt hinein. Denn parallel zu der Schau in der Messe Karlsruhe führt „KulturZeitRäume“ in Kooperation mit dem INKA Verlag in der Innenstadt ein weiteres Happening-artiges Event durch: Einzelhändler öffnen ihre Läden der Kunst und werden damit selbst Teil einer Inszenierung, die sich über die Innenstadt Karlsruhes erstreckt. In den Kreativläden, Hotels und in ausgewählter Gastronomie werden vom 26.5. bis 11.6. Fotounikate Karlsruher und regionaler Fotografen gezeigt, am Sa, 28.5. ist zudem eine „Lange Nacht der uniKAte“ angesetzt, wo viele Läden länger geöffnet haben, zum Teil besondere Aktionen bieten und am Abend eine Party ins Café Max im Prinz-Max-Palais lockt.

Kleine, eigentümergeführte Läden stehen deshalb im Vordergrund, weil sie dem Trend folgen, dem sich auch die Eunique verpflichtet fühlt: Neben der Jagd nach immer billigeren Produkten gibt es ein wachsendes Interesse an individuellem Design und handgefertigten Unikaten. Das Kunsthandwerk, lange als Stiefkind der Kunstszene betrachtet, rückt mit großem kreativem Potenzial in den Fokus. Vernissage des Projektes ist am Mi, 26.5., 19 Uhr im Kunsttransit in der Herrenstraße. -ChG

27.-29.5., 11-19 Uhr, Messe Karlsruhe
www.eunique.eu

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Georg Tyrahn

Kunst & Design // Tagestipp vom 16.12.2017

Georg Tyrahn? Nie gehört wahrscheinlich.

>   mehr lesen...




Bronislava von Podewils

Kunst & Design // Tagestipp vom 15.12.2017

Tiere als Motiv gehören zur Kunst seit ihren frühesten Stunden – Wellpappe allerdings erst seit den 1960ern.

>   mehr lesen...




Resonanzen live

Kunst & Design // Tagestipp vom 15.12.2017

Freitagnachmittag ist nicht nur der Eintritt in die ZKM-Ausstellung „Resonanzen“ ab 14 Uhr umsonst.

>   mehr lesen...




Informel

Kunst & Design // Tagestipp vom 15.12.2017

Das Informel bezeichnet eine Richtung der Abstraktion, die durch Entgrenzung der Formen, Spontanität und prozesshafte Bildentstehung gekennzeichnet ist.

>   mehr lesen...




Sammlung Anna und Dieter Grässlin

Kunst & Design // Tagestipp vom 14.12.2017

Die Ausstellung „Mut zur Freiheit“ präsentiert aus der Sammlung Anna und Dieter Grässlin ausgewählte Vertreter informeller Kunst, einer bezeichnenden Strömung der Nachkriegszeit.

>   mehr lesen...




BKV-Mitgliederausstellung 2017

Kunst & Design // Tagestipp vom 10.12.2017

Die nichtjurierte Mitgliederausstellung ist jedes Jahr der Abschluss im Badischen Kunstverein.

>   mehr lesen...




America! America! How Real Is Real?

Kunst & Design // Tagestipp vom 09.12.2017

Bilder und emotional aufgeladene Symbole wie die US-Flagge, die Nationalhymne, der „Frontier Man“.

>   mehr lesen...




Aktuelle Arbeiten des Informel

Kunst & Design // Tagestipp vom 08.12.2017

Der nach freier Gestaltung strebende Ausdruck der Informellen Kunst ist seit der Nachkriegszeit fester Bestandteil der abstrakten Formensprache.

>   mehr lesen...


Hüftgold

Kunst & Design // Tagestipp vom 08.12.2017

Eine der Konstanten in der monatlichen Ausstellungsserie der Zettzwo Produzentengalerie ist das Thema im Dezember – Gold.

>   mehr lesen...