Farbzeit-Spuren

Kunst & Design // Artikel vom 26.03.2017

Die aus Bulgarien stammende, in Stuttgart lebende Malerin Conny Luley stellt bis Ende März ihre „Farbkartografische Zeitspuren“ in der Poly aus.

Bereits im Titel verbindet sie die Zeit mit den geografischen Spuren und der Farbe, die sich dann in Bildern wie „Nordland“ manifestieren. Die Arbeit ist Teil einer Serie, die aktuell rund 30 Werke umfasst.

Daran anschließend startet Klaus Grocholl mit „Waldekstase“ den Versuch einer Verschmelzung mit der Natur. Dank eines Zuschusses hat die Galerie übrigens ab sofort täglich drei Stunden geöffnet. -ChG

Luley: bis 26.3., Grocholl: 31.3.-23.4., Poly Produzentengalerie, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 9.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Gabriele Köbler: Der Blick geht in die Ferne

Kunst & Design // Artikel vom 05.12.2021

Die lebensgroße Schwimmerin im roten Badeanzug kennen die INKA-LeserInnen schon von der Juni-Ausgabe.

Weiterlesen …